Navigation

Online und Blended Learning

Online und Blended Learning

Fremdsprachenkenntnisse sind sehr wichtige Schlüsselqualifikationen für das Studium und den späteren Beruf. Das Arbeitspensum in den meisten Studiengängen lässt jedoch wenig Spielraum für zusätzliche Kurse/Fächer. Die heutigen Studierenden brauchen also Kursformate, die einerseits Flexibilität gewähren und andererseits den Grundprinzipien des hochschulspezifischen Fremdsprachenunterrichts folgen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, implementiert die italienische Abteilung seit 2013 mit der finanziellen Unterstützung der vhb internetbasierte Sprachkurse für Italienisch, die komplett online oder im Blended Learning Format bearbeitet werden können.

 

  • Die vhb-Kurse PronunciAmo und ItaliaNet können komplett online, d.h. orts- und zeitunabhängig, bearbeitet werden. Die Kurse stehen über das Portal der vhb allen Studierenden der bayerischen Hochschulen kostenfrei zur Verfügung. Zu der Bearbeitung der zahlreichen automatisch korrigierbaren Übungen und Aktivitäten können auch einige individuelle Übungen (Tonaufnahmen bei PronunciAmo, schriftliche Produktionen bei ItaliaNet) abgegeben werden, die von unseren Tutor*innen individuell korrigiert Die Studierenden haben somit die Möglichkeit,  Teilkompetenzen (Lese-, Hör- und Schreibkompetenz bei ItaliaNet, Aussprache bei PronunciAmo) zu erwerben, ohne ihre ohnehin schon vollen Stundenpläne weiter zu belasten. Es besteht schließlich die Möglichkeit, an einer Klausur in Präsenz teilzunehmen, um eine Bescheinigung der Teilkompetenzen zu bekommen. Genaue Infos dazu erhalten die Studierenden auf der Eingangsseite des jeweiligen Online-Kurses nach der Anmeldung.

Achtung: Das Belegen eine reines Online-Kurses, wenn auch mit Klausur in Präsenz, kann natürlich nicht das Absolvieren eines kompletten Kurses in Präsenz ersetzen, denn nur so (sei es mit einem traditionellen, sei es mit einem Blended-Learning Kurs) können auch die kommunikative Kompetenz und die mündliche Interaktion trainiert werden.

  • Den Studierenden stehen außerdem Übungsmaterialien zur Wiederholung/Vertiefung auf der Lernplattform StudOn zur Verfügung, die auf Wunsch und nach Rücksprache mit den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen zugänglich gemacht werden können und neben dem Besuch eines Kurses in Präsenz bearbeitet werden können.

Durch das reine Online-Lernen gewinnt man zwar an Orts- und Zeitflexibilität, die mündliche Interaktion bleibt jedoch auf der Strecke, was gerade bei Fremdsprachen von wesentlicher Bedeutung ist. Deswegen bietet das Kursprogramm der italienischen Abteilung eine ganze Reihe von Blended-Learning-Kursen, die Online-Lernen und Präsenzunterricht verbinden und somit die Vorteile beider Kursformate ausschöpft.

Demnach wird den Kontaktunterrichtsphasen mit einer Lehrkraft die Bearbeitung von Online-Übungen und Aktivitäten vorgeschaltet, die nach einem vorgegebenen und festen Plan erfolgen und die von der Lehrkraft virtuell betreut werden. Das entlastet den Präsenzunterricht, dessen Anteil deswegen geringer im Vergleich zu den herkömmlichen Kursen ist, dafür kann man sich im Unterricht  gezielt auf die kommunikative Kompetenz konzentrieren.

Die Kurse im Blended Learning Format sind fester Bestandteil des Kursangebots der italienischen Abteilung und können – im Falle von ItaliaNet – alternativ zu den traditionellen Elementarkursen belegt werden. Denn das Arbeitspensum/die Workload ist in beiden Lernformaten gleich, nur die Verteilung von Kontaktunterricht und Selbstlernen ist anders:

  • Bei den traditionellen Elementarkursen arbeiten die Studierenden 4 Unterrichtstunden pro Woche mit der Lehrkraft, weitere 4 Stunden sind für die Vor- und Nachbereitung vorgesehen und notwendig.
  • Bei den Elementarkursen im Blended Learning Format hingegen lernen und arbeiten die Studierenden nach einem von der Lehrkraft vorgegebenen Pensum zunächst online (ca. 5-6 Stunden pro Woche) vor, wobei sie auch während dieser Online-Phase von der Lehrkraft virtuell betreut werden, treffen sich dann für 2 Stunden pro Woche mit der Gruppe und der Lehrkraft und trainieren dabei v.a. die mündliche Kompetenz. Das Blended Learning Format ermöglicht also weiterhin sowohl eine große Flexibilität, da die festen Termine geringer sind, als auch die Einbindung in einer Gruppe und eine sehr engmaschige individuelle Betreuung durch die Lehrkraft. Dadurch werden auch mit dem  Blended Learning Format exakt die gleichen Lernziele der traditionellen Elementarkurse in Präsenz erreicht, deswegen werden auch für dieses Format die gleichen ECTS wie in einem normalen Elementarkurs vergeben (5 ECTS)

PronunciAmo ist ein Online‑Kurs für die praktische Phonetik des Italienischen und wurde mit Fördermitteln der Virtuellen Hochschule Bayern in Kooperation mit der Universität Regensburg in der italienischen Abteilung des Sprachenzentrums unter der Leitung von Frau Dott. Ferrara entwickelt.

Der Kurs (2 SWS)  richtet sich primär an Studierende der Italoromanistik, ist aber auch für HörerInnen aller Fakultäten (ab Niveau A2) geeignet.

Kursformate

PronunciAmo kann als reiner Online-Kurs oder als Blended Learning Kurs belegt werden (siehe oben)

Zielsetzungen

Ziel des Kurses ist,  adäquate Techniken zu vermitteln, um die Aussprache der Lernenden zu verbessern. Dies bedeutet Sensibilisierung für die phonologischen Phänomene, Förderung der Wahrnehmung und Verbesserung der Aussprache und Rechtschreibung.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen deshalb das selbstständige Üben der italienischen Phonetik, die eine essentielle Grundlage für eine korrekte Aussprache des Standarditalienischen darstellt, die Unterstützung der Reflexion über die Aussprache sowie die Herstellung der  Synergie zwischen phonetischen und phonologischen und den lexikalischen und pragmatischen Aspekten der italienischen Sprache.

Kursstruktur und -inhalte

PronunciAmo besteht aus zehn Radiosendungen, die sowohl phonetisch als auch inhaltlich einen roten Faden haben, die aber in beliebiger Reihenfolge bearbeitet werden können. Anhand von Interviews, Liedern, Rezepten, Horoskopen, Zungenbrechern, Kinderreimen, kurzen Gedichten usw. werden die verschiedenen Laute (ein Laut bzw. Lautgruppe pro Sendung), sowie Intonation, Ausdruck und Rhythmus präsentiert und geübt.

Jede Sendung enthält Audios und Videos sowie zahlreiche Übungen zu den Bereichen ortologia (Intonation und Ausdruck), ortopedia (Aussprache), ortofonia (Artikulation der Laute) und ortografia (Rechtschreibung).

PronunciAmo beinhaltet auch einen theoretischen Teil zur deskriptiven Phonetik. Er liefert die nötigen Kenntnisse zur Artikulation von Lauten, zur Silbenstruktur und zur Intonation des Standarditalienischen und dient somit der Unterstützung der praktischen Fertigkeiten. Abgerundet wird die Theorie durch je ein Modul zur Transkription und zur Orthograhie des Italienischen und durch zwei Glossare: ein fachspezifisches und eines für die jeweiligen Übungen (mit flashcard Funktion).

Sprachliche Voraussetzungen und erreichbare Abschlüsse

Mindestvoraussetzung: Niveau A2 des GERs.

Der Kurs ist Bestandteil des sprachpraktischen Moduls 2 im Rahmen des B.A.‑Italoromanistik und des LAG Italienisch.

Für HörerInnen aller Fakultäten kann der Kurs als Schlüsselqualifikation eingebracht werden (Zahl der SWS: 2, ECTS: 2,5).

ItaliaNet ist ein Online-Angebot für Italienisch, das für Studierende und junge Akademiker konzipiert ist und den besonderen Anforderungen des hochschulspezifischen Fremdsprachenunterrichts gerecht wird.

ItaliaNet richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, eignet sich aber auch für diejenigen Studierenden, die Italoromanistik (als BA oder Lehramt) studieren wollen, aber noch keine Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben und daher das für das Studium vorausgesetzte Niveau schnell erreichen müssen

Es besteht aus vier Kursen à 4 SWS, die die Studierenden von Nullkenntnissen bis zum Niveau B2 des GERs bringen: ItaliaNet A1, ItaliaNet A2, ItaliaNet B1 und ItaliaNet B2.

Das Angebot wurde mit Fördermitteln der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) in Kooperation mit der Universität Bamberg und Regensburg und der Technischen Hochschule Nürnberg in der italienischen Abteilung des Sprachenzentrums unter der Leitung von Frau dott. Cesaroni und Herrn Dr. Marani entwickelt.

 

Kursformate

ItaliaNet kann als reiner Online-Kurs oder als Blended Learning Kurs belegt werden (siehe oben)

 

Zielsetzungen

Ziel von ItaliaNet ist, die Teilnehmer*innen zu befähigen, je nach erreichtem Niveau:

  • sich in Alltagssituationen in Italien zurechtzufinden (ItaliaNet A1)
  • sich in allen Alltagssituationen – auch im universitären Kontext – in Italien zurechtzufinden und zu kommunizieren (ItaliaNet A2)
  • in allen vertrauten Bereichen des Alltagslebens und der persönlichen Interessen angemessen zu kommunizieren und sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem italienischsprachigen Land zurechtzufinden (ItaliaNet B1)
  • in allen Bereichen des Alltagslebens angemessen zu kommunizieren, sich über die wichtigsten aktuellen und gesellschaftlichen Themen zu äußern und sich mit einer selbstständigen Sprachverwendung in einem italienischsprachigen Land zu studieren zu arbeiten (ItaliaNet B2)

 

Kursstruktur und -inhalte
Jeder ItaliaNet-Kurs besteht aus 6 Einheiten, die aufeinander aufbauen und eine steile grammatikalische und lexikalische Progression aufweisen.

Im Mittelpunkt der Einheiten stehen je nach Niveau unterschiedliche Bereiche des heutigen (Alltags)lebens in Italien, wobei Themen und Kontexte im Vordergrund stehen, die für Studierende und junge Akademiker relevant und interessant sind.

Die Themen werden präsentiert und bearbeitet anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen mit Audio‑, Video‑, Lese‑ und Bildmaterialien.

Die Einheiten werden durch kurze phonetische Anmerkungen, grammatikalische Übersichten und Glossare komplettiert.

Jedem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert. Neben der Entfaltung der Grundfertigkeiten und der kommunikativen Kompetenz wird auch die Sensibilisierung für interkulturelle Fragen gefördert.

Die Online-Zusammenarbeit der Studierenden wird durch die üblichen Kommunikationswerkzeuge (Forum, Chat, Mail) ermöglicht und durch die projektorientierten Aktivitäten unterstützt.

Die tutorielle Betreuung der Teilnehmer*innen ist als konstitutiver Teil der Blended-Learning-Kurse vorgesehen. Aber auch Lernenden, die den Kurs nur online bearbeiten, wird eine Mindestbetreuung durch unsere Tutor*innen zugesichert.

 

Inhaltsverzeichnis:

ItaliaNet A1: 1. E‘ qui la festa; 2. Aperitivi; 3. Che giornata; 4. Organizziamo la serata; 5. In giro per la città; 6. Un anno dopo.

ItaliaNet A2: 1. Dove sei andato in vacanza?; 2. Facciamo spese; 3. Foto di famiglia; 4. In cerca di una casa; 5. Imprevisti; 6. Non mi sento tanto bene.

ItaliaNet B1: 1.Ho visto un bel film; 2. Disavventure a… a lieto fine; 3. Vita da studente; 4.L’Italia dei mille tesori; 5.In cerca di lavoro; 6.Luoghi di incontro.

ItaliaNet B2: 1.Patrimonio naturale e artistico; 2.Musica e letteratura; 3. L’Italia ieri e oggi; 4.Economia verde; 5. Un Paese che cambia; 6.Internet e dintorni.

 

Sprachliche Voraussetzungen und erreichbare Abschlüsse

ItaliaNet A1 setzt keine sprachlichen Vorkenntnisse voraus und orientiert sich an dem Niveau A1 des europäischen Referenzrahmens (GER).

ItaliaNet A2 baut auf das Modul A1 auf, ist also für Studierende gedacht, die bereits geringe Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau A1 des GER) und orientiert sich an dem Niveau A2 des GER.

ItaliaNet B1 baut auf das Modul A2 auf, ist also für Studierende gedacht, die bereits Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau A2 des GER) und orientiert sich an dem Niveau B1 des GER.

ItaliaNet B2 baut auf das Modul B1 auf, ist also für Studierende gedacht, die bereits Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau B1 des GER) und orientiert sich an dem Niveau B2 des GER.

Die Blended-Learning-Kurse ItaliaNet A1, ItaliaNet A2 und ItaliaNet B1 sind Bestandteile der UNIcert®-Ausbildung (nach erfolgreichem Bestehen von ItaliaNet A2 kann die Prüfung UNIcert®-Basis, nach erfolgreichem Bestehen von ItaliaNet B1 die Prüfung UNIcert® I abgelegt werden) und können als Schlüsselqualifikation eingebracht werden.