Index

Modulang – Digitali@no

Modulang - Digitali@ano

Ein Intensivkurs für Italienisch

Archiv | ItalienischA1 | A2 | Allgemeinkurs | B1

Kurzbeschreibung

Der Kurs Digitali@no ist im Rahmen vom BMBF-finanzierten Verbundsprojekt Modulang entstanden. In diesem Kurs wurden multimediale Lehr- und Lernmaterialien für Sprachausbildung und Interkulturelle Kommunikation erstellt. 

Zielgruppen

Zielgruppe sind Studierende der Italianistik und der Italoromanistik sowie der Interkulturellen Kommunikation, Sprachenlerner/innen aller Fakultäten sowie interessierte Personen in der Weiterbildung.

Zielsetzungen

Im Vordergrund steht eine integrierte Vermittlung von Sprach- und Kulturkompetenz in einer multimedialen Lernumgebung mit authentischen Video- und Audiomaterialien.

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs ist webbasiert und in einer einheitlichen Lernumgebung angeboten. Plattform und Lerninhalte bilden eine virtuelle Struktur, in der sowohl Prozesse des autonomen als auch des verteilten und kooperativen Lernens ablaufen können.

Infobox

Modulang war ein Verbundprojekt von Hochschulen und Bildungseinrichtungen in Bayreuth, Erlangen-Nürnberg, Furtwangen, Kaiserslautern, Lyon und Saarbrücken (Konsortialführung).

Projektleitung:

Gabriella Dondolini-Scholl

Autoren/innen:

Donatella Brogelli-Hafer, Cora Gengaroli-Bauer

Status: Archiv

MML – Multimediale Landeskunde

Kurzbeschreibung

MML ist ein interaktives tutorielles Computerlernprogramm mit situativen Sprachübungen für Deutsch als Fremdsprache, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch unter besonderer Berücksichtigung der Vermittlung landeskundlicher Inhalte. Dem Benutzer werden über das Identifikationsangebot mit den im Programm eingeführten Personen (Studentin, Geschäftsfrau, Uni-Professor) in verschiedenen sozialen Rollen und Kontexten landeskundliche Lerninhalte in lebensnahen Situationen vermittelt.

Zielgruppen

Das Programm kann als Selbstlernmaterial oder unterrichtsbegleitend für Lerner mit Mittelstufenkenntnissen benutzt werden.

Zielsetzungen

Ziel ist die erfolgreiche interkulturelle Kommunikation auf der Basis der Kenntnisse in der Zielsprache, deren kulturellen Kontext und landesspezifischen Eigenheiten. MML schafft durch die Vermittlung landeskundlicher Informationen unter Verwendung authentischen Materials die Voraussetzungen zu interkulturellem Verständnis, adäquatem sprachlichen und sozialen Handeln sowie zum Abbau von kulturellen und sprachlichen Barrieren.

Kursformen und -Inhalte

Das Programm vermittelt dem Anwender durch authentisches Material in Bild, Ton, Video und schriftlichen Texten umfangreiches Wissen über Landeskunde und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, seine Sprachfertigkeiten mit kontextuellen Sprach- und Grammatikübungen zu verbessern sowie sein Hör- und Leseverständnis zu schulen. Interaktive Sprachübungen, jederzeit abrufbare landeskundliche Informationen, eine Grammatik, ein kontextuelles Wörterbuch und eine Windows-Hilfe ergänzen das Programm.

Infobox

Projektleitung:
LAss. Gabriele Teutsch

Autoren/innen:
Prof. Dr. Gerhard Koller, Danièle Dugré, Thomas Oberhofer, Dr. Arthur Tiutenko, Prof. Dr. Germán Ruipérez , J. C. García Cabrero, Monika Guttack, Dr. Mário Matos, Prof. Dr. Erwin Koller

Status: Archiv

L’italiano della storia dell’arte, dell’archeologia e dell’architettura

L'italiano della storia dell'arte, dell'archeologia e dell'architettura

Aktuell | ItalienischB1 | Kunst | Landeskunde

Kurzbeschreibung

Der Kurs bietet eine Einführung in die Fachsprachen der Archäologie, der Kunstgeschichte und der Architektur des Italienischen. Ausgehend von Fachtexten sowie Videomaterialien wird das Lese/Hörverständnis trainiert, Fachwortschatz, Fachformulierungen und -ausdrücke herausgearbeitet und in ersten fachsprachlichen Situationen angewendet. Dank abwechslungsreichen Übungssequenzen werden die Studierenden zur aktiven Auseinandersetzung mit der Fachsprache animiert und stufenweise zur selbstständigen Anwendung in ersten fachsprachlichen Kontexten hingeführt.

Zielgruppen

Der Kurs ist für Studierende der Archäologie, Architektur und Kunstgeschichte (aber auch anderer affinen geisteswissenschaftlichen Fächer) geeignet.

Zielsetzungen

Der Kurs befähigt Studierende der Archäologie, Architektur und Kunstgeschichte (aber auch anderer affinen geisteswissenschaftlichen Fächer),  schriftliche und mündliche fachsprachliche Texte zu verstehen, den grundlegenden Fachwortschatz zu erwerben und sich in ersten fachrelevanten Situationen dem Niveau B1 des GER angemessen auf Italienisch auszudrücken und zu kommunizieren.

Kursformen und -Inhalte

Die einzelnen Einheiten gehen von Input verschiedener Medien aus (Fachtexte, Bilder, Videoaufnahmen von einer Länge von ca. 10-15 Minuten) und bestehen aus abwechslungsreichen Übungssequenzen, die das Lese- oder Hörverstehen trainieren. Es werden außerdem die jeweiligen lexikalischen, grammatikalischen und kommunikativen Besonderheiten des Inputs unter Verwendung einer induktiven Methodik herausgearbeitet. Die Studierenden werden zur selbständigen/aktiven Beobachtung und Reflexion animiert und zur Anwendung animiert.

Die dabei verwendeten Übungstypologien reichen von klassischen automatisch korrigierbaren Übungen (Richtig/Falsch; Single und Multiple Choice, Lückenübungen, Drag and Drop Übungen in verschiedenen Variationen) über offenen Fragen mit Musterlösung bis hin zu freien Beiträgen für das Forum bzw. der Zusendung von schriftlichen Aufgaben an den Tutor /die Tutorin.

Die mündliche kommunikative Kompetenz kann im Rahmen von Blended-Learning Angeboten an den jeweiligen Standorten gezielt und verstärkt trainiert werden.

Zahlreiche Links für die inhaltliche Vertiefung eines Themas, sowie grammatikalische Zusammenfassungen und thematische Glossare komplettieren die Online-Einheiten.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Italienischkenntnisse auf Niveau A2 des GER werden benötigt. Der Kurs schließt mit einem schriftlichen Leistungsnachweis (Klausur) ab.

Fachsprache Jura

Kurzbeschreibung

Studierenden sollten befähigt werden, sich in der Zielsprache mit ihrem Fachgebiet Rechtswissenschaft auseinanderzusetzen. Im Unterricht findet eine Einführung in das jeweilige Rechtssystem und die juristische Fachsprache statt. Über das Medium der Sprache können sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten der verschiedenen europäischen Rechtssysteme vermittelt und erarbeitet werden. Da die Studierenden bereits mindestens 4 – 7 Jahre Vorkenntnisse von der Schule besitzen, sollte bei der Fachsprachausbildung in den Sprachen Englisch und Französisch die Ausbildung auf einem hohen Niveau angesetzt werden.

Zielgruppen
  • Deutsche Jurastudierende, die ins Ausland gehen möchten;

  • Deutsche Jurastudierende, die sich auf die fachbezogene Unicert-III oder Unicert-IV-Prüfung (Fachgebiet Recht) ablegen möchten;

  • Deutsche Juristen (Professoren, Anwälte, Richter), die einen dienstlichen Auslandsaufenthalt planen;

  • Deutsche Juristen, die aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit grundlegende Kenntnisse der jeweiligen Fachsprache benötigen, weil sie oft Kontakt mit ausländischen Mandanten oder Kollegen haben.

Zielsetzungen
  • Die Fähigkeit, fachspezifische Vorlesungen und Präsentationen zu verstehen;

  • Die Fähigkeit, juristische Ressourcen in der Fremdsprache zu verstehen;

  • Die Fähigkeit, Berichte zu schreiben sowie Korrespondenz mit Kollegen und Mandanten zu verfassen;

  • Die Fähigkeit, mit Kollegen, Mandanten und anderen Personen im juristischen Alltag problemlos mündlich zu kommunizieren;

  • Grundlegende Kenntnisse der juristischen Fachsprache des jeweiligen Rechtssystems;

  • Kenntnisse der einschlägigen juristischen Berufe im entsprechenden Land;

  • Einen Einblick in verschiedene Rechtsgebiete (Prozessrecht und materielles Recht) des ausländischen Rechtssystems.

Kursformen und -Inhalte

Die Kurse wurden als Onlinekurse konzipiert aber auch in der Präsenzlehre, teilweise als Blended-Learning-Angebote (sowohl im Rahmen der Fachsprachausbildung an der FAU als auch über die VHB) eingesetzt. Der Kurs wurde für die Nutzung in Gruppen aber auch für Verwendung durch einzelne Nutzer im Selbststudium entwickelt. Inhaltlich wurden die Kurse modular in Themeneinheiten gegliedert, die bestimmte Rechtsgebiete umfassten und eine flexible Bearbeitung ermöglichen. Jede Einheit besteht aus diversen Texten, Audios, Videos und Übungen.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Als Vorkenntnisse werden Sprachkenntnisse auf dem GER-Niveau B2+/C1 vorausgesetzt. Prüfungen sind nicht Bestandteil des Projekts gewesen, vorgesehen waren schriftliche Prüfungen mit Hörverständniskomponenten.

Infobox

Autor/innen:

Francis Henry, Géraldine Citerne-Hahlweg, Gabriella Dondolini Scholl, Donatella Brogelli Hafer, Mónica Ortiz-Sánchez

Status: Archiv

ItaliaNet B2

Kurzbeschreibung

ItaliaNet B2 ist ein Online-Kurs für Studierende aller Fachrichtungen, die bereits gute Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau B1 des GeRs). Er orientiert sich an dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt  Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die bereits gute Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau B1 des GeRs). Er orientiert sich an dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt  Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine selbstständige Sprachverwendung des Italienischen auf dem Niveau B2 und sind in der Lage, angemessen in allen Bereichen des Alltagslebens  zu kommunizieren, sich über die wichtigsten aktuellen und gesellschaftlichen Themen zu äußern und sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem italienischsprachigen Land zu studieren bzw. zu arbeiten.

Kursformen und -Inhalte

Im Mittelpunkt des Kurses stehen gesellschaftliche und kulturelle Themen des heutigen Italiens, die für Studierende und junge Akademiker relevant sind und die anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzenmit Audio-, Video-, Lese- und Bildmaterialien präsentiert werden, wobei auf die Förderung der sprachlichen, landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen Wert gelegt wird.

Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses sind die Studierenden in der Lage, „die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen, im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen, zu verstehen; sich spontan und fließend zu verständigen; sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken; einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage zu erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten anzugeben“ (Globalskala für das Niveau B2 GER).

Dem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert.

Als Online-Kurs ermöglicht ItaliaNet ein orts- und zeitunabhängiges Lernen, der reinen Online-Kurs  kann bis zum Ende der Kurslaufzeit bearbeitet werden. Falls Leistungsnachweise angestrebt werden, sind diese allerdings an die Vorlesungszeit gebunden. Genauere Informationen dazu sind auf der Eingangseite des Online-Kurses nach der Anmeldung zu entnehmen.

ItaliaNet kann auch als Blended-Learning-Kurs an den jeweiligen Standorten angeboten werden, wodurch auch die kommunikative Kompetenz trainiert werden kann.  Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Leistungsnachweisen bei den Blended-Learning-Kursen werden an den jeweiligen Standorten bekanntgegeben.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs richtet sich an erfahrene Lernerinnen und Lerner, die mindestens Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht haben und schließt mit einer schriftlichen Klausur am Ende des Kurses ab.

PronunciAMO

PronunciAMO

Italienische Phonetik

Aktuell | ItalienischAussprache | B2 | Phonetik

Kurzbeschreibung

In diesem Kurs wird die Aussprache gezielt trainiert. Dabei werden besonders die für deutsche Sprecher relevanten kontrastiven Aspekte berücksichtigt.

Zielgruppen

Der Kurs ist sowohl für Studierende des Italienischen (BA Italianistik, BA Italoromanistik und Lehramt Italienisch) als auch für HörerInnen aller Fachrichtungen geeignet, die Italienisch als Schlüsselqualifikation und für die Erlangung der UNICERT-Zertifizierung lernen. Auch wenn die phonetischen Übungen des Kurses für AnfängerInnen geeignet sind, sind Grundkenntnisse der italienischen Sprache (Niveau A2) notwendig, um den Kurs in seiner Gesamtheit (z.B. wegen des Hörverstehens) bearbeiten zu können.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel für die Teilnehmenden dieses Kurses ist es, das Niveau B2/C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens in der Phonologischen Kompetenz zu erreichen, so dass die Studierenden nach der Bearbeitung des Kurses eine klare, natürliche Aussprache haben sowie die Intonation variieren und so betonen, dass Bedeutungsnuancen zum Ausdruck kommen.

Kursformen und -Inhalte

Der Online-Kurs PronunciAmo – Italienische Phonetik dient der Verbesserung und dem Training der italienischen Aussprache. Die praktischen Übungen werden durch eine theoretische Einführung in die deskriptive Phonetik ergänzt. Im Online-Kurs können Studierende nach ihren Bedürfnissen inhaltliche Schwerpunkte und entsprechende Übungen wählen, da der Kurs modular und ohne streng aufeinander aufbauende Inhalte konzipiert wurde. Einstiegstest und Zeitplan helfen den Lernenden, eigene Ziele zu definieren und systematisch vorzugehen.

Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf dem selbstständigen Üben der praktischen Phonetik, die eine essentielle Grundlage für eine korrekte Aussprache darstellt. Zu diesem Zweck sind vielfältige Online-Übungen zu Verfügung gestellt, die modular aufgebaut und nach aktuellen didaktischen Prinzipien und Techniken aufeinander abgestimmt sind.
Neben Ausspracheübungen im Standarditalienisch werden den Studierenden auch regionale Unterschiede im Sprachgebrauch durch ausgewählte Beispiele vorgestellt.

Ein zentrales Anliegen des didaktischen Konzeptes des Kurses ist die Unterstützung einer Reflexion der Aussprache. Von dieser Reflexion wird weiterhin eine Synergie zu den grammatischen, lexikalischen und pragmatischen Aspekten der italienischen Sprache hergestellt. Für die Konzeption der Module wurde Wert auf die Nutzung authentischer Materialien gelegt, die die Studierenden bei der Entwicklung ihrer Aussprache mit dem italienischen Leben und der italienischen Kultur in Verbindung bringen.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Für den Kurs wird vorausgesetzt, das bereits das Sprachniveau A2 im Italienischen erreicht wurde.

Abgeschlossen wird der Kurs mit einem Online-Test, in dem die Kursinhalte abgefragt werden.

Galerie

Infobox

Kontakt:
Dott.ssa Carla Ferrara

Autorinnen:

Dott.ssa Carla Ferrara, Simona Fabellini

ItaliaNet B1

Kurzbeschreibung

ItaliaNet B1 ist ein Online-Kurs für Studierende aller Fachrichtungen, die bereits elementare Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau A2 des GeR). Er orientiert sich an dem Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielgruppen

Das Lernangebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, insbesondere jedoch der Romanistik, die Italienischkenntnisse für ein semester- oder ein studienbegleitendes Praktikum in Italien erwerben oder sich auf fachsprachliche Kurse vorbereiten möchten.

Darüber hinaus eignet sich der Kurs für Absolventinnen und Absolventen berufsbildender Schulen und Berufstätige, die sich schnell und flexibel die Grundkenntnisse der italienischen Sprache aneignen möchten.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine selbstständige Sprachverwendung des Italienischen auf dem Niveau B1 und sind in der Lage, folgende kommunikative Aufgaben zu bewältigen: Über vergangene/persönliche Erfahrungen und Ereignisse differenzierter berichten (z.B. über einen Studienaufenthalt im Ausland); die Handlung eines Filmes wiedergeben; Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben, persönliche Meinung ausdrücken und kurze Begründungen und Erklärungen geben; über die eigenen Schwächen und Stärken berichten; über Studium, Arbeit und Beruf sprechen; sich bewerben: Stellenanzeigen verstehen, Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben verfassen; einen Zeitungsartikel verstehen; einen öffentlichen Beschwerdebrief für eine Zeitung verfassen; einen Ort/eine Landschaft beschreiben.

Kursformen und -Inhalte

ItaliaNet B1 besteht aus 6 Einheiten, die aufeinander aufbauen.

1. Ho visto un bel film

2. Disavventure a… a lieto fine

3. Vita da studente

4 L’Italia dei mille tesori

5. In cerca di lavoro

6. Luoghi di incontro

Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses sind die Studierenden in der Lage, angemessen in allen vertrauten Bereichen des Alltagslebens und der persönlichen Interessen zu kommunizieren und sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem italienischsprachigen Land zurechtzufinden.
Die Einheiten werden durch grammatikalische Übersichten und Glossare komplettiert.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen Aspekte des heutigen Alltagslebens in Italien, die für Studierende und junge Akademiker relevant sind (Studium, Praktika und Arbeitswelt, Presse, Landschaft und Naturerbe, Feste und Feiertage, Leben in der Stadt, freiwilliges Engagement) und die anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen mit Audio-, Video-, Lese- und Bildmaterialien präsentiert werden, wobei auf die Förderung der sprachlichen, landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen Wert gelegt wird.

Dem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert.

Als Online-Kurs ermöglicht ItaliaNet ein orts- und zeitunabhängiges Lernen. Der reine Online-Kurs kann bis zum Ende der Kurslaufzeit bearbeitet werden. Falls Leistungsnachweise angestrebt werden, sind diese allerdings an die Vorlesungszeit gebunden. Genauere Informationen dazu sind auf der Eingangseite des Online-Kurses nach der Anmeldung zu entnehmen.
ItaliaNet kann auch als Blended-Learning-Kurs an den jeweiligen Hochschulstandorten angeboten werden, wodurch auch die kommunikative Kompetenz trainiert werden kann. Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Leistungsnachweisen bei den Blended-Learning-Kursen werden an den jeweiligen Standorten bekanntgegeben.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs ist für erfahrene Lernerinnen und Lerner, die bereits mindestens Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens erreicht haben.

Abgeschlossen wird der Kurs mit einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung (Klausur).

ItaliaNet A2

Kurzbeschreibung

ItaliaNet A2 ist ein Online-Kurs für Studierende aller Fachrichtungen, die bereits geringe Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau A1 des GeRs). Er orientiert sich an dem Niveau A2 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die bereits geringe Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau A1 des GERs)

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine elementare Sprachverwendung des Italienischen auf dem Niveau A2 und sind in der Lage, folgende kommunikative Aufgaben zu bewältigen: über vergangene Ereignisse und Gewohnheiten erzählen/ berichten; über die eigene Familie sprechen und Aussehen und Charakter einer Person beschreiben; über Pläne für die Zukunft sprechen; sich in Geschäften zurechtfinden; eine Wohnanzeige verstehen, eine Wohnung suchen und beschreiben; über Gesundheit und Sport sprechen.

Kursformen und -Inhalte

ItaliaNet A2 besteht aus 6 Einheiten (1.Dove sei andato in vacanza?; 2.Facciamo spese; 3.Foto di famiglia; 4.In cerca di una casa; 5.Imprevisti; 6.Non mi sento tanto bene), die aufeinander aufbauen und die den Studierenden ermöglichen,sich in allen Alltagssituationen – auch im universitären Kontext – in Italien zurechtzufinden und zu kommunizieren. Die Einheiten werden durch grammatikalische Übersichten und Glossare komplettiert.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen Bereiche des heutigen Alltagslebens in Italien, die anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen mit Audio-, Video, Lese- und Bildmaterialien präsentiert werden, wobei schon auf diesem Niveau auf Themen und Kontexte geachtet wird, die für Studierende und junge Akademiker relevant sind.

Dem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert.

Als Online-Kurs ermöglicht ItaliaNet ein orts- und zeitunabhängiges Lernen, der reinen Online-Kurs kann bis zum Ende der Kurslaufzeit bearbeitet werden. Falls Leistungsnachweise angestrebt werden, sind diese allerdings an die Vorlesungszeit gebunden. Genauere Informationen dazu sind auf der Eingangseite des Online-Kurses nach der Anmeldung zu entnehmen.
ItaliaNet kann auch als Blended-Learning-Kurs an den jeweiligen Standorten angeboten werden, wodurch auch die kommunikative Kompetenz trainiert werden kann. Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Leistungsnachweisen bei den Blended-Learning-Kursen werden an den jeweiligen Standorten bekanntgegeben.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs setzt das Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen voraus. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung (Klausur).

ItaliaNet A1

Kurzbeschreibung

ItaliaNet A1 ist ein Online-Kurs für Studierende aller Fachrichtungen, die keine Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben. Er orientiert sich an dem Niveau A1 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielgruppen

ItaliaNet A1 ist für Studierende aller Fachrichtungen konzipiert.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine elementare Sprachverwendung des Italienischen auf dem Niveau A1 und sind in der Lage, folgende kommunikative Aufgaben zu bewältigen: sich vorstellen; eine andere Person, die eigene Stadt und das eigene Viertel beschreiben ; den eigenen Tagesablauf und die eigenen Geschmäcker und Vorlieben beschreiben; über Freizeitbeschäftigungen sprechen; sich verabreden; erste Erlebnisse in der Vergangenheit erzählen.

Kursformen und -Inhalte

ItaliaNet A1 besteht aus 6 Einheiten (1.E‘ qui la festa; 2.Aperitivi; 3.Che giornata; 4.Organizziamo la serata; 5.In giro per la città; 6.Un anno dopo), die aufeinander aufbauen und die den Studierenden ermöglichen, sich in Alltagssituationenin Italien zurechtzufinden und zu kommunizieren. Die Einheiten werden durch kurze phonetische Anmerkungen, grammatikalische Übersichten und Glossare komplettiert.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen Bereiche des heutigen Alltagslebens in Italien, die anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen mit Audio-, Video, Lese- und Bildmaterialien präsentiert werden, wobei schon auf diesem Niveau auf Themen und Kontexte geachtet wird, die für Studierende und junge Akademiker relevant sind.

Dem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert.

Als Online-Kurs ermöglicht ItaliaNet ein orts- und zeitunabhängiges Lernen, der reinen Online-Kurs kann bis zum Ende der Kurslaufzeit bearbeitet werden. Falls Leistungsnachweise angestrebt werden, sind diese allerdings an dieVorlesungszeit gebunden. Genauere Informationen dazu sind auf der Eingangseite des Online-Kurses nach der Anmeldung zu entnehmen.
ItaliaNet kann auch als Blended-Learning-Kurs an den jeweiligen Standorten angeboten werden, wodurch auch die kommunikative Kompetenz trainiert werden kann. Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Leistungsnachweisen bei den Blended-Learning-Kursen werden an den jeweiligen Standorten bekanntgegeben.

Voraussetzungen und Abschlüsse

ItaliaNet A1 setzt keine Italienischkenntnisse voraus.

Italiano Online

Italiano Online

Grundkenntnisse Italienisch

Archiv | ItalienischA1 | A2 | Allgemeinkurs | B1 | B2

Kurzbeschreibung

Der an den Universitäten Augsburg, Bayreuth und Erlangen-Nürnberg entwickelte Blended Learning-Kurs Italiano Onlinevermittelt im Lauf von vier Semestern die Grundkenntnisse der italienischen Sprache, wobei jedes Semester ein Modul bearbeitet wird. Die Module können auch einzeln belegt werden. Bei Vorkenntnissen besteht die Möglichkeit, nach dem Ablegen eines Einstufungstests in ein höheres Modul einzusteigen.

Zielgruppen

Das Lernangebot richtet sich an Studierende aller Fakultäten sowie an Romanisten, die Italienischkenntnisse für ein Auslandssemester oder ein studienbegleitendes Praktikum in Italien erwerben oder sich auf die Teilnahme an höheren bzw. fachsprachlichen Kursen vorbereiten möchten.

Darüber hinaus eignet sich das Programm für Hochschulabsolvent/innen und Berufstätige, die schnell und flexibel die Grundkenntnisse der italienischen Sprache erlernen möchten.

Zielsetzungen

Im Mittelpunkt des Kurses stehen die Vermittlung allgemeiner Sprachkenntnisse des Italienischen sowie die Ausbildung der zentralen sprachlichen Fertigkeiten Leseverstehen, Hörverstehen, Schreibfertigkeit und Sprechfertigkeit.

Da Italiano Online der Vorbereitung auf einen Studien- bzw. Berufsaufenthalt in Italien dient, werden auch interkulturelle und kommunikative Kompetenzen sowie landeskundliche Themen eingehend behandelt.

Kursformen und -Inhalte

Italiano Online besteht aus vier aufeinander aufbauenden Modulen, die sich in jeweils sieben Einheiten unterteilen lassen.

Im Blended Learning-Format des Kurses wird pro Semester eins dieser Module bearbeitet. Dies kann entweder semesterbegleitend oder in einem Intensivkurs geschehen. Semesterbegleitend finden jede Woche sowohl eine sechsstündige Online-Phase mit Online-Betreuung als auch eine zweistündige Präsenzphase statt. Im dreiwöchigen Intensivkurs bearbeiten die Lernenden jeden Tag eine sechsstündige Online-Phase, die ebenfalls online betreut wird, und nehmen an neun dreistündigen Präsenzphasen teil.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Das Lernangebot erfordert kein Vorwissen. Die vier Module bauen aufeinander auf; mit dem Abschluss des Moduls 2 haben die Teilnehmenden das Niveau UNIcert® I (Stufe B1 GER), nach dem Modul 4 das Niveau UNIcert® II (Stufe B2 GER) erreicht.

Darüber hinaus wird für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul ein Schein der Partneruniversität ausgestellt, der dem erreichten Niveau entspricht. Voraussetzung für den Erhalt des Scheines ist neben dem Bestehen der Endklausur die aktive Teilnahme an Präsenz- und Onlinephasen.

Galerie

Infobox

Autor/innen:
Maria Balí, Paola Cesaroni, Dr. Davide Schenetti

Status: Archiv

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg