Index

English for Business

English for Business

Englisch-Fachsprachenkurs für fortgeschrittene Studierende

Archiv | EnglischB2 | Fachsprache Wirtschaft

Kurzbeschreibung

English for Business ist ein Englisch-Fachsprachenkurs für fortgeschrittene Studierende und bietet Online-Lernmaterialien zum selbstständigen Studium oder zum Einsatz bei Blended Learning. In English for Business wird man in authentische Geschäftssituationen versetzt und beschäftigt sich mit realistisch wirkenden Dokumenten. Das Material des Kurses baut auf einer fiktiven Geschichte von einem Theaterunternehmen auf. Ein Kursteilnehmer wird gleich in der ersten Lektion einem Theater-Manager vorgestellt und lernt die wichtigsten Mitarbeiter kennen. Im weiteren Verlauf des Kurses erfährt man über die Zuständigkeiten und Aufgaben des Verwaltungspersonal und nimmt an der Lösung von Problemen teil die im täglichen Geschäft eines Theaters entstehen.

Zielgruppen

English for Business richtet sich an diejenigen Studierenden, die bereits über gute Englisch-Kenntnisse verfügen und zusätzliche fachspezifische Sprachkompetenzen erhalten möchten. Im Rahmen der UNIcert®-Programme wird von den Studierenden, die an English for Business teilnehmen möchte, eine abgeschlossene Teilnahme an zwei Kursen der Stufe III erwartet. Nach dem vom Europarat verabschiedeten Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) solle die Studierenden dabei das Niveau C1 erreichen.

Zielsetzungen

Der Schwerpunkt von English for Business liegt auf dem Erlernen des Wortschatzes und der Entwicklung von Kompetenzen für das Verstehen und die Analyse der Fachtexte im englischsprachigen Geschäftsverkehr. Die Teilnehmer des Kurses werden in das Lösen von interessanten und sinnvollen Aufgaben einbezogen, was sie zum Lernen motivieren soll.

Kursformen und -Inhalte

Es wird erwartet, dass die Teilnehmer den Kurs in einem Semester oder als einen zweiwöchigen Intensivkurs von etwa 30 Stunden Arbeit mit dem Online-Material absolvieren. Beim Online-Lernen wird man von einem Betreuer (Tutor) mittels E-Mails, Chat und Online-Forum unterstützt. Wenn English for Business als ein Blended-Learning-Kurs angeboten wird, haben die Teilnehmer außer dem Online-Studium noch drei Workshops zu besuchen, bei denen es sich vor allem um die Methodik der Arbeit mit dem Kursmaterial handelt. Im Kurs werden auch Lernpartnerschaften geschlossen, die beim kooperativen Lösen von einigen Aufgaben erforderlich sind. Jede Lektion enthält eine Aufgabe zur Gruppenarbeit.

In drei Online-Lektionen werden die drei wichtigen Themenbereiche aus dem Geschäftsleben behandelt: Werbestrategie, Aufbau von Beziehungen zu Kunden, Finanzierung. Es werden dabei auch praktische Fertigkeiten vermittelt, die beispielsweise bei Verhandlungen und Auswertung von Finanzinformation hilfreich sein sollen. Texte von verschiedenen Typen und Länge, sowie Multimedia-Elemente sind für die Einführung von Grundkonzepten und Lesestrategien verwendet und dienen als Grundslage bei produktive Sprachübungen wie z.B. das Schreiben von Zusammefassungen oder Berichtserstattung.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Die Auswertung des Lernfortschritts erfolgt aufgrund der gelösten Aufgaben in den Lektionen sowie aufgrund eines Abschlusstests. Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses kann man einen der vier Scheine auf der UNIcert®-Stufe III bekommen, was für die Zulassung zu einer UNIcert®-Prüfung der Stufe III berechtigt. Dies entspricht der Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen.

Galerie

Infobox

Autorin:

Sheila Regan

Status: Archiv

MML – Multimediale Landeskunde

Kurzbeschreibung

MML ist ein interaktives tutorielles Computerlernprogramm mit situativen Sprachübungen für Deutsch als Fremdsprache, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch unter besonderer Berücksichtigung der Vermittlung landeskundlicher Inhalte. Dem Benutzer werden über das Identifikationsangebot mit den im Programm eingeführten Personen (Studentin, Geschäftsfrau, Uni-Professor) in verschiedenen sozialen Rollen und Kontexten landeskundliche Lerninhalte in lebensnahen Situationen vermittelt.

Zielgruppen

Das Programm kann als Selbstlernmaterial oder unterrichtsbegleitend für Lerner mit Mittelstufenkenntnissen benutzt werden.

Zielsetzungen

Ziel ist die erfolgreiche interkulturelle Kommunikation auf der Basis der Kenntnisse in der Zielsprache, deren kulturellen Kontext und landesspezifischen Eigenheiten. MML schafft durch die Vermittlung landeskundlicher Informationen unter Verwendung authentischen Materials die Voraussetzungen zu interkulturellem Verständnis, adäquatem sprachlichen und sozialen Handeln sowie zum Abbau von kulturellen und sprachlichen Barrieren.

Kursformen und -Inhalte

Das Programm vermittelt dem Anwender durch authentisches Material in Bild, Ton, Video und schriftlichen Texten umfangreiches Wissen über Landeskunde und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, seine Sprachfertigkeiten mit kontextuellen Sprach- und Grammatikübungen zu verbessern sowie sein Hör- und Leseverständnis zu schulen. Interaktive Sprachübungen, jederzeit abrufbare landeskundliche Informationen, eine Grammatik, ein kontextuelles Wörterbuch und eine Windows-Hilfe ergänzen das Programm.

Infobox

Projektleitung:
LAss. Gabriele Teutsch

Autoren/innen:
Prof. Dr. Gerhard Koller, Danièle Dugré, Thomas Oberhofer, Dr. Arthur Tiutenko, Prof. Dr. Germán Ruipérez , J. C. García Cabrero, Monika Guttack, Dr. Mário Matos, Prof. Dr. Erwin Koller

Status: Archiv

Son pour Son

Son pour Son

Programme d'entraînement à la prononciation française

Archiv | FranzösischA1 | A2 | Aussprache | B1 | B2 | Phonetik

Kurzbeschreibung

Die mündliche Leistung wird zu Recht immer mehr gefordert und bewertet. Somit ist es wichtig, den Lernenden die richtige Aussprache von Anfang an beizubringen. Die künftige Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft der oder des Lernenden hängen wesentlich von seiner Beherrschung der gesprochenen Sprache ab. Zusammen mit dem theoretischen Unterricht der Sprache werden in diesem Kurs Kompetenzen aufgebaut, die für die sprachliche Zukunft des Lernenden entscheidend sind. Son pour Son ist so angelegt, dass es sowohl Anfänger/innen wie auch Fortgeschrittene nutzen können.

Zielgruppen

Das Programm richtet sich an jeden Lernenden (Studierende aber auch Schüler), der auf jedem Niveau (von A1 bis B2) seine Aussprache trainieren möchte.

Zielsetzungen

Ziel des Kurses ist das Training der einzelnen Lauten der französischen Aussprache

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs wurde als CD-ROM-Software entwickelt, das nicht mehr unter Windows 10 läuft. Der Kurs beinhaltet ein Arbeitsbuch mit inklusiven Lösungen. Beim Kauf einer Schullizenz ist es auch möglich, einen didaktischen Leitfaden zu erhalten. Hierbei werden zunächst allgemeine Hilfestellungen zur korrektiven Phonetik des Französischen angeboten, welche auf eine Arbeit in Gruppen bzw. mit einer ganzen Klasse abzielen und für alle Lektionen anwendbar sind. Für jede einzelne Lektion der CD-ROM werden systematisch praxiserprobte Tipps erfasst und erläutert. Letztlich ermöglicht die Transkription der CD-ROM Übungen eine genaue Unterrichtsvorbereitung.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. 

Galerie

Infobox

Kontakt:
Hèlène Weig

Status: archiv

DaF – Korrekt formulieren (B2)

Kurzbeschreibung

In diesem Kurs üben Teilnehmende das korrekte Formulieren. Sie lernen Redemittel, Grammatik und Wortschatz der Allgemeinsprache sowie der allgemeinen Wissenschaftssprache, um mündlich und schriftlich zu kommunizieren. Der Kurs soll dazu befähigen, sich sowohl schriftlich als auch mündlich in authentischen Situationen im Alltag und an der Hochschule angemessen auszudrücken.

Zielgruppen

Dieser Kurs richtet sich an ausländische Studierende aller Studienrichtungen am Anfang der Mittelstufe, die ihr schriftliches und mündliches Formulieren optimieren möchten.

Zielsetzungen

Ziel des Kurses ist es, korrekte Formulierungen kennenzulernen und an konkreten Beispielen zu trainieren, um das Repertoire an Formulierungen zu erweitern und es selbstständig sowie angemessen zu verwenden. Darüber hinaus sollen Studierende für verschiedene Sprachebenen sensibilisiert und die entsprechenden Register korrekt verwendet werden.
Durch authentischen Input werden Strukturen und Formulierungen reflektiert. Kursteilnehmende werden dann durch gezielte Übungen in die Lage versetzt, schriftlich und mündlich korrekt zu formulieren und so ihre produktiven Fertigkeiten zu verbessern.

Kursformen und -Inhalte
  • Vormodul
  • Modul 1: Schriftsprache
  • Modul 2: Schriftliche Wissenschaftssprache
  • Modul 3: Mündliche Wissenschaftssprache
  • Modul 4: Gesprochene Sprache

Jedes Modul besteht aus verschiedenen Einheiten, die Redemittel, Grammatik und Wortschatz trainieren. Die Module gliedern sich in verschiedene Untermodule. Die Untermodule beginnen mit einer Einstiegsaufgabe, die auf das Thema einstimmen bzw. Vorwissen aktivieren. Darauf folgt die Information, was im Modul geübt werden soll (Grammatik, Wortschatz, Redemittel) und daran schließen sich verschiedene Übungen an, die den Lernstoff üben und vertiefen.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Voraussetzung für die Teilnahme sind Nachweisbare Deutschkenntnisse auf GeR-Niveau B1. Der Kurs wird mit einem schriftlichen Leistungsnachweis (Klausur) abgeschlossen.

Grammaire B2

Grammaire B2

Ein Kurs zur französischen Grammatik

Aktuell | FranzösischB2 | Grammatik

Kurzbeschreibung

Der Grammatikkurs richtet sich an Studierenden, die Ihre Kenntnisse auf B2 Niveau vertiefen und verbessern wollen. 

Zielgruppen

Dieser Kurs wendet sich an Hörerinnen und Hörer alle Fakultäten, die vorhaben, ein Semester oder ein Praktikum in Frankreich zu absolvieren, und die ihre schriftlichen Fähigkeiten verbessern wollen, um ein Anschreiben, einen Bericht oder eine Präsentation auf Französisch korrekt verfassen zu können. Der Kurs ist auch für Studienanfänger der Romanistik geeignet, die ihre Grammatikkenntnisse auffrischen und verbessern wollen. Er dient dazu, dieser Zielgruppe einen guten Studienbeginn zu ermöglichen.

Zielsetzungen

Das Ziel des Kurses besteht darin, Basiskenntnisse der französischen aufzufrischen. In zweiter Linie werden weitere Grundkenntnisse vertieft und auf Niveau B2 (GER) gefestigt. Beim Wiederholen und Vertiefen der Grammatikthemen kann die schriftliche und mündliche Produktion verbessert werden.

Kursformen und -Inhalte

Das Augenmerk gilt den grammatikalischen Themen, die für Deutschsprachige besonders schwierig sind (z.B. der Unterschied zwieschen Imparfait und Passé composé, die Verwendung des Subjonctifs; die Übersetzung von Modalverben; der Bedingungssatz, usw.). 

Der Kurs ist in 14 thematische Einheiten gegliedert:

  • Einheiten 1-6 : Die Modi und Formen der Verben
  • Einheiten 7-8 : Die Zeitenfolge
  • Einheiten 9-10 : Begleiter und Pronomen
  • Einheit 11 : Komparativ und Superlativ
  • Einheit 12-14 : Kontrastive Grammatik

Jede Einheit hat eine Progression von einfacheren zu schwierigeren Teilen:

1. Teil „Vous le savez déjà“

2. Teil zu „Vous le savez peut-être“

3. Teil zu „Vous le découvrez“

Es wird empfohlen, die Einheiten und deren Teile in der vorgegebenen Reihenfolge zu absolvieren. Teilnehmende können die Übungen so oft wiederholen wie sie möchten. Die Punktevergabe am Ende der Übungen dient lediglich ihrer eigenen Information: sie hat keine Auswirkung auf das Bestehen des Kurses.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Französischkenntnisse auf B1 Niveaus (GER).

Fachsprache Jura

Kurzbeschreibung

Studierenden sollten befähigt werden, sich in der Zielsprache mit ihrem Fachgebiet Rechtswissenschaft auseinanderzusetzen. Im Unterricht findet eine Einführung in das jeweilige Rechtssystem und die juristische Fachsprache statt. Über das Medium der Sprache können sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten der verschiedenen europäischen Rechtssysteme vermittelt und erarbeitet werden. Da die Studierenden bereits mindestens 4 – 7 Jahre Vorkenntnisse von der Schule besitzen, sollte bei der Fachsprachausbildung in den Sprachen Englisch und Französisch die Ausbildung auf einem hohen Niveau angesetzt werden.

Zielgruppen
  • Deutsche Jurastudierende, die ins Ausland gehen möchten;

  • Deutsche Jurastudierende, die sich auf die fachbezogene Unicert-III oder Unicert-IV-Prüfung (Fachgebiet Recht) ablegen möchten;

  • Deutsche Juristen (Professoren, Anwälte, Richter), die einen dienstlichen Auslandsaufenthalt planen;

  • Deutsche Juristen, die aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit grundlegende Kenntnisse der jeweiligen Fachsprache benötigen, weil sie oft Kontakt mit ausländischen Mandanten oder Kollegen haben.

Zielsetzungen
  • Die Fähigkeit, fachspezifische Vorlesungen und Präsentationen zu verstehen;

  • Die Fähigkeit, juristische Ressourcen in der Fremdsprache zu verstehen;

  • Die Fähigkeit, Berichte zu schreiben sowie Korrespondenz mit Kollegen und Mandanten zu verfassen;

  • Die Fähigkeit, mit Kollegen, Mandanten und anderen Personen im juristischen Alltag problemlos mündlich zu kommunizieren;

  • Grundlegende Kenntnisse der juristischen Fachsprache des jeweiligen Rechtssystems;

  • Kenntnisse der einschlägigen juristischen Berufe im entsprechenden Land;

  • Einen Einblick in verschiedene Rechtsgebiete (Prozessrecht und materielles Recht) des ausländischen Rechtssystems.

Kursformen und -Inhalte

Die Kurse wurden als Onlinekurse konzipiert aber auch in der Präsenzlehre, teilweise als Blended-Learning-Angebote (sowohl im Rahmen der Fachsprachausbildung an der FAU als auch über die VHB) eingesetzt. Der Kurs wurde für die Nutzung in Gruppen aber auch für Verwendung durch einzelne Nutzer im Selbststudium entwickelt. Inhaltlich wurden die Kurse modular in Themeneinheiten gegliedert, die bestimmte Rechtsgebiete umfassten und eine flexible Bearbeitung ermöglichen. Jede Einheit besteht aus diversen Texten, Audios, Videos und Übungen.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Als Vorkenntnisse werden Sprachkenntnisse auf dem GER-Niveau B2+/C1 vorausgesetzt. Prüfungen sind nicht Bestandteil des Projekts gewesen, vorgesehen waren schriftliche Prüfungen mit Hörverständniskomponenten.

Infobox

Autor/innen:

Francis Henry, Géraldine Citerne-Hahlweg, Gabriella Dondolini Scholl, Donatella Brogelli Hafer, Mónica Ortiz-Sánchez

Status: Archiv

Compréhension orale B2 – Le Journal

Compréhension orale B2

» Le Journal «

Aktuell | FranzösischB2 | Hörverstehen

Kurzbeschreibung

Das Kursangebot richtet sich an alle Studierenden, die auf der Niveaustufe B2 ihr Hörverständnis gezielt trainieren möchten.

Zielgruppen

Das Kursangebot richtet sich an alle Studierenden sowie an externe Französischlernende auf der Niveaustufe B2, die ihr Hörverständnis gezielt trainieren möchten.

Zielsetzungen

Nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) können Lernende auf Niveaustufe B2:

  • längere Redebeiträge und Vorträge verstehen und auch komplexer Argumentation folgen
  • die meisten Nachrichtensendungen und aktuelle Reportagen verstehen
  • ihren Wortschatz erweitern

Diesem Ziel folgt dieser Hörverstehenskurs.

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs ist in 12 Lektionen untergliedert. Jede Lektion hat einen eigenen inhaltlichen Schwerpunkt (z.B. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Gesundheit, Umwelt…) und besteht aus 3 Aufgaben. Der Kurs behandelt ein breites Themenspektrum, sodass die Studierenden Themen vorfinden werden, die für ihren Studiengang relevant sind oder zu ihren persönlichen Interessen passen. Das Material besteht aus authentischen Tonaufnahmen, die zwischen 2 und 4 Minuten lang sind.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs ist für Lernende geeignet, die die französische Sprache bereits auf fortgeschrittenem Niveau beherrschen.

Am Ende von Compréhension orale B2 findet ein schriftlicher Leistungsnachweis (Klausur) statt.

ItaliaNet B2

Kurzbeschreibung

ItaliaNet B2 ist ein Online-Kurs für Studierende aller Fachrichtungen, die bereits gute Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau B1 des GeRs). Er orientiert sich an dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt  Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die bereits gute Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau B1 des GeRs). Er orientiert sich an dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt  Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine selbstständige Sprachverwendung des Italienischen auf dem Niveau B2 und sind in der Lage, angemessen in allen Bereichen des Alltagslebens  zu kommunizieren, sich über die wichtigsten aktuellen und gesellschaftlichen Themen zu äußern und sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem italienischsprachigen Land zu studieren bzw. zu arbeiten.

Kursformen und -Inhalte

Im Mittelpunkt des Kurses stehen gesellschaftliche und kulturelle Themen des heutigen Italiens, die für Studierende und junge Akademiker relevant sind und die anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzenmit Audio-, Video-, Lese- und Bildmaterialien präsentiert werden, wobei auf die Förderung der sprachlichen, landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen Wert gelegt wird.

Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses sind die Studierenden in der Lage, „die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen, im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen, zu verstehen; sich spontan und fließend zu verständigen; sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken; einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage zu erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten anzugeben“ (Globalskala für das Niveau B2 GER).

Dem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert.

Als Online-Kurs ermöglicht ItaliaNet ein orts- und zeitunabhängiges Lernen, der reinen Online-Kurs  kann bis zum Ende der Kurslaufzeit bearbeitet werden. Falls Leistungsnachweise angestrebt werden, sind diese allerdings an die Vorlesungszeit gebunden. Genauere Informationen dazu sind auf der Eingangseite des Online-Kurses nach der Anmeldung zu entnehmen.

ItaliaNet kann auch als Blended-Learning-Kurs an den jeweiligen Standorten angeboten werden, wodurch auch die kommunikative Kompetenz trainiert werden kann.  Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Leistungsnachweisen bei den Blended-Learning-Kursen werden an den jeweiligen Standorten bekanntgegeben.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs richtet sich an erfahrene Lernerinnen und Lerner, die mindestens Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht haben und schließt mit einer schriftlichen Klausur am Ende des Kurses ab.

Introducción al Mundo Laboral B2+

Introducción al Mundo Laboral B2+

Aktuell | SpanischB2 | Fachsprache Wirtschaft

Kurzbeschreibung

Der Kurs Introducción al mundo laboral (B2+) besteht aus sechs für das Berufsleben thematisch aufeinander bezogenen und kommunikativ orientierten Einheiten. Schwerpunkte der spanischen Grammatik werden wiederholt und vertieft. Zusätzlich zu den Grammatikübungen trainieren die Studierenden das Lese- und Hörverstehen sowie die Schreibkompetenz. Die Beispiele für die multimedialen und interaktiven Übungen stammen aus dem Berufsleben.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende der Iberoromanistik (BA und MA) sowie der Wirtschaftswissenschaften (BA und MA). Er kann aber für Studierende aller Studiengänge auch als Schlüsselqualifikation im Bachelor-Studium eingebracht werden.

Der Kurs ist für alle Berufsfelder geeignet, die Fremdsprachenkenntnisse voraussetzen.

Zielsetzungen

Nach Vollendung des Kurses sind die Studierenden in der Lage, Stellenanzeigen zu verstehen und über sie zu sprechen, ein Bewerbungsgespräch für ein spanischsprachiges Land vorzubereiten und eine Bewerbung/ein Motivationsschreiben zu verfassen. Außerdem werden sie die geläufigsten und wichtigsten Formalitäten der Geschäftswelt kennen und jemandem beratend zur Seite stehen können, der aus beruflichen Gründen ausgewandert ist. Die Studierenden werden über die notwendigen Werkzeuge verfügen, um ein Geschäftstreffen auf Spanisch zu leiten, ein Problem zu erklären, eine Lösung vorzuschlagen und diese in der Gruppe zu diskutieren sowie ein Versammlungsprotokoll zu verfassen. Sie werden dazu fähig sein, eine E-Mail zu schreiben, in welcher an eine wichtige Verhandlung erinnert wird, an der sie zuvor teilgenommen haben. Sie werden außerdem die Wirtschaftslage und Abkommen eines Landes beschreiben können. Abschließend werden die Studierenden in der Lage sein, eine Werbeanzeige zu kommentieren und zu analysieren, eine eigene zu entwickeln und eine Werbekampagne zu präsentieren.

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs Introducción al mundo laboral (B2+) besteht aus sechs für das Berufsleben thematisch aufeinander bezogenen und kommunikativ orientierten Einheiten. Damit die Studierenden auf entsprechende Situationen vorbereitet sind, haben sie die Möglichkeit, die Schwerpunkte der spanischen Grammatik (Anwendung des Subjuntivos, Vergangenheitsformen, irreale Bedingungssätze, indirekte Rede, Verbalperiphrasen, Adverbial- / Konjunktionalsatz) online zu wiederholen, zu vertiefen und zu verbessern.
Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Vermittlung von Sprachkenntnissen, der Orientierung in der Berufswelt eines spanischsprachigen Landes sowie in bestimmten interkulturellen Kompetenzen, die für das Berufsleben von Bedeutung sind.

Themen der sechs Einheiten:
1. Formación y experiencia
2. Gestiones
3. Reunión de trabajo
4. Negociaciones
5. Comercio internacional
6. Marketing y publicidad

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs setzt Spanisch-Kenntnisse auf dem GER-Niveau B2 voraus und schließt mit einer schriftlichen Klausur am Ende ab.

ELE.O Nivel B2

ELE.O Nivel B2

Español como Lengua Extranjera Online B2

Aktuell | SpanischAllgemeinkurs | B2

Kurzbeschreibung

ELE.O B2 ist ein multimediales, internetbasiertes Kursangebot für Studierende, die bereits das Niveau B1 des GER erlangt haben. Es deckt das Niveau B2 ab und vermittelt die Fertigkeiten Hören, Lesen und Schreiben anhand interaktiven, vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende der Iberoromanistik (BA und MA, Lehramt) sowie Studierende der Wirtschaftswissenschaften (BA und MA). Für Studierende aller Fachrichtungen kann der Kurs als Schlüsselqualifikation angerechnet werden.

Der Kurs ist geeignet für alle Berufsfelder, die Fremdsprachenkenntnisse voraussetzen.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben.

Kursformen und -Inhalte

Der inhaltliche Schwerpunkt des Kurses liegt in der Vermittlung von Sprachkenntnissen in verschiedenen Situationen (Alltag, Reisen, vertraute Themen, Erfahrungen, persönliche Ziele, …) sowie landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen, die den Studierenden auf einem fortgeschrittenen Niveau ermöglichen, sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem spanischsprechenden Land zurechtzufinden.

Der Kurs wird als reiner Online-Kurs und als Blended Learning Kurs angeboten. Bei der Anmeldung müssen Sie in der Kursumgebung die gewünschte Kursform wählen. Kennzeichnend für den Online Kurs ELE.O B2 ist die Möglichkeit, das Selbststudium mit assistiertem Lernen (Online-Tutor) sowie Kontakt zu anderen Studierenden via E-Mail und Forum zu kombinieren. Als Blended-Learning-Format besuchen die Teilnehmer an den jeweiligen Standorten zusätzlich zum autonomen Lernen einmal pro Woche den Präsenzunterricht, in dem hauptsächlich die Sprechfertigkeiten trainiert werden. Neu-Gelerntes wird anhand einer Schlussaufgabe geübt.

Der Lernansatz ist interaktiv und handlungsorientiert, was sich in der Struktur des Kursmaterials widerspiegelt: Der Kurs ist nach Kommunikationssituationen aufgebaut. Der Wortschatz und die Grammatik werden systematisch kontextgebunden in den Situationen eingebettet, erlernt und trainiert. Die vielfältigen Übungsformen animieren die Studierenden zur Reflexion der Funktion und Struktur der Sprache und fördern die eigenständige Anwendung. Das landeskundliche Teil „Gente y Cultura“ sensibilisiert für kulturelle Aspekte der spanischsprachigen Welt.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Für diesen Kurs sind Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 im Spanischen erforderlich. Der Kurs schließt mit einer Klausur am Ende ab.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg