Compréhension orale B1 – Accent Pointu

Homepage des Kurses "Compréhension orale B1"

Compréhension orale B1

» Accent pointu «

Aktuell | FranzösischB1 | Hörverstehen

Kurzbeschreibung

„Accent pointu“ compréhension orale B1 ist ein Hörverstehenstraining Französisch, das die Lernenden durch die verschiedenen Regionen Frankreichs führt. Dabei lernen die Studierenden nicht nur das Land besser kennen, sondern erweitern ihren Wortschatz, verbessern Satzbau und ihr Hörverständnis.

Zielgruppen

Der Kurs ist für Lernende, die die Grundlagen der französischen Sprache bereits beherrschen und ihre Französischkenntnisse aus der Schulzeit auffrischen wollen.

Zielsetzungen

Laut dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GER) können die Lernenden von Niveau B1 die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Sie können vielen Radio- oder Fernsehsendungen über aktuelle Ereignisse und über Themen aus ihrem Berufs- oder Interessengebiet die wesentlichen Information entnehmen, wenn relativ langsam und deutlich gesprochen wird. Der Kurs orientiert sich an diesem Ziel.

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs besteht aus 15 Lektionen, die sich aus zwei bis fünf Aufgaben zusammensetzen. Die Lektionen 1 bis 12 handeln dabei von den 12 neuen Regionen Frankreichs. Die Île-de-France, die Region um die Hauptstadt Paris, wird allerdings nicht thematisiert, da diese schon Teil zahlreicher anderer Lehrwerke ist. In den Lektionen 12 bis 15 werden drei frankophone Länder dreier verschiedener Kontinente präsentiert. Jede Lektion stellt eine Begegnung mit einer anderen Person dar, die beispielsweise wirtschaftliche und geschichtliche Hintergründe ihrer Region ansprechen, von Dialekten, Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Spezialitäten und kulturellen Veranstaltungen berichten, oder über das Zeitgeschehen sowie das Leben der Studenten. Das Ziel dieses Kurses ist die Weiterentwicklung des Wortschatzes und die Einübung der Arbeit mit komplexen Sätzen sowie das Verständnis von Sprechern mit leichten Akzenten. Die Regionen, die die Lernenden kennenlernen sind:

  • Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine
  • Aquitaine-Limousin-Poitou-Charentes
  • Auvergne-Rhône-Alpes
  • Bretagne
  • Bourgogne-Franche-Comté
  • Centre-Val-de-Loire
  • Corse
  • Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées
  • Normandie
  • Nord-Pas-de-Calais-Picardie
  • Pays-de-la-Loire
  • Provence-Alpes-Côte-d’Azur
  • Pays francophones (la Belgique, le Cameroun, le Québec)
Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs richtet sich prinzipiell an alle Fachrichtungen, setzt aber die Grundlagen der französischen Sprache bereits voraus. Am Ende von Compréhension orale B1 findet ein schriftlicher Leistungsnachweis (Klausur) statt.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg