Index

Modulang – Digitali@no

Modulang - Digitali@ano

Ein Intensivkurs für Italienisch

Archiv | ItalienischA1 | A2 | Allgemeinkurs | B1

Kurzbeschreibung

Der Kurs Digitali@no ist im Rahmen vom BMBF-finanzierten Verbundsprojekt Modulang entstanden. In diesem Kurs wurden multimediale Lehr- und Lernmaterialien für Sprachausbildung und Interkulturelle Kommunikation erstellt. 

Zielgruppen

Zielgruppe sind Studierende der Italianistik und der Italoromanistik sowie der Interkulturellen Kommunikation, Sprachenlerner/innen aller Fakultäten sowie interessierte Personen in der Weiterbildung.

Zielsetzungen

Im Vordergrund steht eine integrierte Vermittlung von Sprach- und Kulturkompetenz in einer multimedialen Lernumgebung mit authentischen Video- und Audiomaterialien.

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs ist webbasiert und in einer einheitlichen Lernumgebung angeboten. Plattform und Lerninhalte bilden eine virtuelle Struktur, in der sowohl Prozesse des autonomen als auch des verteilten und kooperativen Lernens ablaufen können.

Infobox

Modulang war ein Verbundprojekt von Hochschulen und Bildungseinrichtungen in Bayreuth, Erlangen-Nürnberg, Furtwangen, Kaiserslautern, Lyon und Saarbrücken (Konsortialführung).

Projektleitung:

Gabriella Dondolini-Scholl

Autoren/innen:

Donatella Brogelli-Hafer, Cora Gengaroli-Bauer

Status: Archiv

Son pour Son

Son pour Son

Programme d'entraînement à la prononciation française

Archiv | FranzösischA1 | A2 | Aussprache | B1 | B2 | Phonetik

Kurzbeschreibung

Die mündliche Leistung wird zu Recht immer mehr gefordert und bewertet. Somit ist es wichtig, den Lernenden die richtige Aussprache von Anfang an beizubringen. Die künftige Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft der oder des Lernenden hängen wesentlich von seiner Beherrschung der gesprochenen Sprache ab. Zusammen mit dem theoretischen Unterricht der Sprache werden in diesem Kurs Kompetenzen aufgebaut, die für die sprachliche Zukunft des Lernenden entscheidend sind. Son pour Son ist so angelegt, dass es sowohl Anfänger/innen wie auch Fortgeschrittene nutzen können.

Zielgruppen

Das Programm richtet sich an jeden Lernenden (Studierende aber auch Schüler), der auf jedem Niveau (von A1 bis B2) seine Aussprache trainieren möchte.

Zielsetzungen

Ziel des Kurses ist das Training der einzelnen Lauten der französischen Aussprache

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs wurde als CD-ROM-Software entwickelt, das nicht mehr unter Windows 10 läuft. Der Kurs beinhaltet ein Arbeitsbuch mit inklusiven Lösungen. Beim Kauf einer Schullizenz ist es auch möglich, einen didaktischen Leitfaden zu erhalten. Hierbei werden zunächst allgemeine Hilfestellungen zur korrektiven Phonetik des Französischen angeboten, welche auf eine Arbeit in Gruppen bzw. mit einer ganzen Klasse abzielen und für alle Lektionen anwendbar sind. Für jede einzelne Lektion der CD-ROM werden systematisch praxiserprobte Tipps erfasst und erläutert. Letztlich ermöglicht die Transkription der CD-ROM Übungen eine genaue Unterrichtsvorbereitung.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. 

Galerie

Infobox

Kontakt:
Hèlène Weig

Status: archiv

L’italiano della storia dell’arte, dell’archeologia e dell’architettura

L'italiano della storia dell'arte, dell'archeologia e dell'architettura

Aktuell | ItalienischB1 | Kunst | Landeskunde

Kurzbeschreibung

Der Kurs bietet eine Einführung in die Fachsprachen der Archäologie, der Kunstgeschichte und der Architektur des Italienischen. Ausgehend von Fachtexten sowie Videomaterialien wird das Lese/Hörverständnis trainiert, Fachwortschatz, Fachformulierungen und -ausdrücke herausgearbeitet und in ersten fachsprachlichen Situationen angewendet. Dank abwechslungsreichen Übungssequenzen werden die Studierenden zur aktiven Auseinandersetzung mit der Fachsprache animiert und stufenweise zur selbstständigen Anwendung in ersten fachsprachlichen Kontexten hingeführt.

Zielgruppen

Der Kurs ist für Studierende der Archäologie, Architektur und Kunstgeschichte (aber auch anderer affinen geisteswissenschaftlichen Fächer) geeignet.

Zielsetzungen

Der Kurs befähigt Studierende der Archäologie, Architektur und Kunstgeschichte (aber auch anderer affinen geisteswissenschaftlichen Fächer),  schriftliche und mündliche fachsprachliche Texte zu verstehen, den grundlegenden Fachwortschatz zu erwerben und sich in ersten fachrelevanten Situationen dem Niveau B1 des GER angemessen auf Italienisch auszudrücken und zu kommunizieren.

Kursformen und -Inhalte

Die einzelnen Einheiten gehen von Input verschiedener Medien aus (Fachtexte, Bilder, Videoaufnahmen von einer Länge von ca. 10-15 Minuten) und bestehen aus abwechslungsreichen Übungssequenzen, die das Lese- oder Hörverstehen trainieren. Es werden außerdem die jeweiligen lexikalischen, grammatikalischen und kommunikativen Besonderheiten des Inputs unter Verwendung einer induktiven Methodik herausgearbeitet. Die Studierenden werden zur selbständigen/aktiven Beobachtung und Reflexion animiert und zur Anwendung animiert.

Die dabei verwendeten Übungstypologien reichen von klassischen automatisch korrigierbaren Übungen (Richtig/Falsch; Single und Multiple Choice, Lückenübungen, Drag and Drop Übungen in verschiedenen Variationen) über offenen Fragen mit Musterlösung bis hin zu freien Beiträgen für das Forum bzw. der Zusendung von schriftlichen Aufgaben an den Tutor /die Tutorin.

Die mündliche kommunikative Kompetenz kann im Rahmen von Blended-Learning Angeboten an den jeweiligen Standorten gezielt und verstärkt trainiert werden.

Zahlreiche Links für die inhaltliche Vertiefung eines Themas, sowie grammatikalische Zusammenfassungen und thematische Glossare komplettieren die Online-Einheiten.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Italienischkenntnisse auf Niveau A2 des GER werden benötigt. Der Kurs schließt mit einem schriftlichen Leistungsnachweis (Klausur) ab.

DaF – Gesprochene Sprache Verstehen (B1)

Deutsch als Fremdsprache

Gesprochene Sprache verstehen (B1)

Aktuell | Deutsch als FremdspracheB1 | Hörverstehen

Kurzbeschreibung

Im Kurs B1: Gesprochene Sprache verstehen. Hörtraining mit authentischen Texten trainieren die Teilnehmenden ihr Hörverstehen. Dabei ist das Üben besonders wichtig. Deshalb hören die Teilnehmenden viele kurze Abschnitte, die sie mehrmals hören sollen. Zu den Abschnitten gibt es zahlreiche Übungen.

Zielgruppen

Der kurs eignet sich für alle Studiengänge. Er wird für alle Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, empfohlen.

Zielsetzungen

Ziel des Kurses ist die Entwicklung von Hörkompetenz. Die Teilnehmenden üben das Hören von authentischen Texten. Schwerpunkt dabei ist das Training von Teilprozessen des Dekodierens. Diese Dekodierprozesse sollen mit Hilfe von „micro-listening-tasks“ anhand der authentischen Hörtexte trainiert werden. Durch authentischen Input reflektieren die Teilnehmer über Hörprozesse und werden dann durch gezielte Übungen in die Lage versetzt, besser zu hören und verbessern so ihre rezeptiven und produktiven Fertigkeiten

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs besteht aus sieben Modulen. In jedem Modul hören die Teilnehmenden einen Text. In den ersten vier Modulen erzählen die Sprecher*innen etwas über ihre Hobbys und Interessen. In den Modulen fünf bis sieben sprechen die Personen über ihre Arbeit und ihren Arbeitsplatz.
Die Module bestehen aus mehreren Abschnitten, zu denen es zahlreiche Übungen gibt. Neben den Übungen zum Hörverstehen gibt es auch Übungen zum Wortschatz, zur Grammatik und zu Besonderheiten der gesprochenen Sprache. Zum Abschluss eines jeden Moduls können die Teilnehmenden den Text noch einmal im Ganzen hören und auch die Transkription mitlesen.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Um an dem Kurs teilzunehmen, müssen die Studierenden das Niveau A2 (GER) abgeschlossen haben.

DaF – Korrekt formulieren (B1)

Kurzbeschreibung

Dieser Kurs befähigt Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, am Ende der Grundstufe schriftlich und mündlich korrekt zu formulieren. Der Kurs soll somit internationalen Studierenden und Austauschstudierenden das Zurechtkommen an einer deutschsprachigen Hochschule erleichtern. Ziel des Kurses ist es, dass die Studierenden korrekte Formulierungen kennenlernen und an konkreten Beispielen trainieren, um ihr Repertoire an Formulierungen zu erweitern und selbstständig zu verwenden. Durch authentischen Input reflektieren die Teilnehmenden über Strukturen und Formulierungen und werden dann durch gezielte Übungen in die Lage versetzt, schriftlich korrekt zu formulieren und verbessern so ihre produktiven Fertigkeiten.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an ausländische Studierende aller Fächer, die ihre Deutschkenntnisse auf Niveau B1 verbessern wollen.

Zielsetzungen

In diesem Kurs üben Sie korrektes Formulieren. Sie lernen Redemittel, Grammatik und Wortschatz, um mündlich und schriftlich zu kommunizieren. Der Kurs soll Ihnen helfen, sowohl an der Universität als auch im Alltag besser zurechtzukommen.

Kursformen und -Inhalte

Korrekt formulieren B1 besteht aus sechs Modulen:

  • Modul 1: Telefongespräche und Konjunktiv II
  • Modul 2: E-Mails und Kausalangaben
  • Modul 3: Partikeln und Lokalangaben
  • Modul 4: Glückwünsche und nominalisierte Adjektive
  • Modul 5: Beschreibungen und Futur I
  • Modul 6: Präsentationen und Temporalangaben

Jedes Modul besteht aus verschiedenen Einheiten, die Redemittel, Grammatik und Wortschatz trainieren. Die meisten Einheiten beginnen mit einer Reflexionsaufgabe und daran aschließend gibt es verschiedene Übungen, mit denen die Teilnehmer ihre Kenntnisse vertiefen.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Um ECTS oder einen benoteten Schein zu erhalten, ist die Teilnahme an einer Präsenzklausur nötig. Details hierzu werden am Anfang des Kurses mitgeteilt. Vorausgesetzt werden gesicherte Deutschkenntnisse auf Niveau A2/B1.

Compréhension orale B1 – Accent Pointu

Compréhension orale B1

» Accent pointu «

Aktuell | FranzösischB1 | Hörverstehen

Kurzbeschreibung

„Accent pointu“ compréhension orale B1 ist ein Hörverstehenstraining Französisch, das die Lernenden durch die verschiedenen Regionen Frankreichs führt. Dabei lernen die Studierenden nicht nur das Land besser kennen, sondern erweitern ihren Wortschatz, verbessern Satzbau und ihr Hörverständnis.

Zielgruppen

Der Kurs ist für Lernende, die die Grundlagen der französischen Sprache bereits beherrschen und ihre Französischkenntnisse aus der Schulzeit auffrischen wollen.

Zielsetzungen

Laut dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GER) können die Lernenden von Niveau B1 die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Sie können vielen Radio- oder Fernsehsendungen über aktuelle Ereignisse und über Themen aus ihrem Berufs- oder Interessengebiet die wesentlichen Information entnehmen, wenn relativ langsam und deutlich gesprochen wird. Der Kurs orientiert sich an diesem Ziel.

Kursformen und -Inhalte

Der Kurs besteht aus 15 Lektionen, die sich aus zwei bis fünf Aufgaben zusammensetzen. Die Lektionen 1 bis 12 handeln dabei von den 12 neuen Regionen Frankreichs. Die Île-de-France, die Region um die Hauptstadt Paris, wird allerdings nicht thematisiert, da diese schon Teil zahlreicher anderer Lehrwerke ist. In den Lektionen 12 bis 15 werden drei frankophone Länder dreier verschiedener Kontinente präsentiert. Jede Lektion stellt eine Begegnung mit einer anderen Person dar, die beispielsweise wirtschaftliche und geschichtliche Hintergründe ihrer Region ansprechen, von Dialekten, Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Spezialitäten und kulturellen Veranstaltungen berichten, oder über das Zeitgeschehen sowie das Leben der Studenten. Das Ziel dieses Kurses ist die Weiterentwicklung des Wortschatzes und die Einübung der Arbeit mit komplexen Sätzen sowie das Verständnis von Sprechern mit leichten Akzenten. Die Regionen, die die Lernenden kennenlernen sind:

  • Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine
  • Aquitaine-Limousin-Poitou-Charentes
  • Auvergne-Rhône-Alpes
  • Bretagne
  • Bourgogne-Franche-Comté
  • Centre-Val-de-Loire
  • Corse
  • Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées
  • Normandie
  • Nord-Pas-de-Calais-Picardie
  • Pays-de-la-Loire
  • Provence-Alpes-Côte-d’Azur
  • Pays francophones (la Belgique, le Cameroun, le Québec)
Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs richtet sich prinzipiell an alle Fachrichtungen, setzt aber die Grundlagen der französischen Sprache bereits voraus. Am Ende von Compréhension orale B1 findet ein schriftlicher Leistungsnachweis (Klausur) statt.

ELE.O Nivel B1

ELE.O Nivel B1

Español como Lengua Extranjera Online B1

Aktuell | SpanischAllgemeinkurs | B1

Kurzbeschreibung

ELE.O B1 ist ein multimediales, internetbasiertes Kursangebot für Studierende, die bereits das Niveau A2 des GER erlangt haben. Es deckt das Niveau B1 ab und vermittelt die Fertigkeiten Hören, Lesen und Schreiben anhand interaktiven, vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende der Iberoromanistik (BA und MA, Lehramt) sowie Studierende der Wirtschaftswissenschaften (BA und MA). Für Studierende aller Fachrichtungen kann der Kurs als Schlüsselqualifikation angerechnet werden.

Der Kurs ist geeignet für alle Berufsfelder, die Fremdsprachenkenntnisse voraussetzen.

 

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine selbständige Sprachverwendung des Spanischen auf dem Niveau B1.
Die Teilnehmenden des Kurses ELE.O B1 sind nach dem Bearbeiten des Kurses in der Lage, über Geschichten, Reisen und Anekdoten der Vergangenheit zu sprechen. Sie können Gefühle und Konflikte sowie Wünsche zum Ausdruck bringen, eine Information weitergeben und Vermutungen anstellen. Darüber hinaus sind die Teilnehmenden in der Lage, über Ökologie und Umwelt zu sprechen und Vorschläge zu machen, um die natürlichen Ressourcen des Planeten zu schonen. Sie können sich über Filme und Sendungen sowie über die Zukunft unterhalten. Schließlich bewältigen sie die Erstellung eines Bewerbungsbriefes.

Kursformen und -Inhalte

Der inhaltliche Schwerpunkt des Kurses liegt in der Vermittlung von Sprachkenntnissen in verschiedenen Situationen (Alltag, Reisen, vertraute Themen, Erfahrungen, persönliche Ziele, …) sowie landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen, die den Studierenden auf einem fortgeschrittenen Niveau ermöglichen, sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem spanischsprechenden Land zurechtzufinden.

Der Kurs wird als reiner Online-Kurs und als Blended Learning Kurs angeboten. Bei der Anmeldung müssen Sie in der Kursumgebung die gewünschte Kursform wählen. Kennzeichnend für den Online Kurs ist die Möglichkeit, das Selbststudium mit assistiertem Lernen (Online-Tutor) sowie Kontakt zu anderen Studierenden via E-Mail und Forum zu kombinieren. Als Blended-Learning-Format besuchen die Teilnehmer an den jeweiligen Standorten zusätzlich zum autonomen Lernen einmal pro Woche den Präsenzunterricht, in dem hauptsächlich die Sprechfertigkeiten trainiert werden. Neu-Gelerntes wird anhand einer Schlussaufgabe geübt.
Der Lernansatz ist interaktiv und handlungsorientiert, was sich in der Struktur des Kursmaterials widerspiegelt: Der Kurs ist nach Kommunikationssituationen aufgebaut. Der Wortschatz und die Grammatik werden systematisch kontextgebunden in den Situationen eingebettet, erlernt und trainiert. Die vielfältigen Übungsformen animieren den Studierenden zur Reflexion der Funktion und Struktur der Sprache und fördern die eigenständige Anwendung. Das landeskundliche Teil „Gente y Cultura“ sensibilisiert auf kulturelle Aspekte der spanischsprachigen Welt.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme sind Kenntnisse des Spanischen auf Niveau A2. Studierende der Partnerhochschulen wenden sich bei Fragen an die jeweiligen KursbetreuerInnen. Studierende, die diesen Kurs als reine Online-Lehrveranstaltung belegen möchten, finden am Anfang des Kurses einen Einstufungstest zur Selbsteinschätzung.

Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Klausur ab.

ItaliaNet B1

Kurzbeschreibung

ItaliaNet B1 ist ein Online-Kurs für Studierende aller Fachrichtungen, die bereits elementare Vorkenntnisse der italienischen Sprache haben (Niveau A2 des GeR). Er orientiert sich an dem Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens und vermittelt Lese-, Hör- und Schreibkompetenz.

Zielgruppen

Das Lernangebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, insbesondere jedoch der Romanistik, die Italienischkenntnisse für ein semester- oder ein studienbegleitendes Praktikum in Italien erwerben oder sich auf fachsprachliche Kurse vorbereiten möchten.

Darüber hinaus eignet sich der Kurs für Absolventinnen und Absolventen berufsbildender Schulen und Berufstätige, die sich schnell und flexibel die Grundkenntnisse der italienischen Sprache aneignen möchten.

Zielsetzungen

Das Qualifikationsziel dieses Kurses ist es, das Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu erwerben. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses verfügen die Teilnehmenden über eine selbstständige Sprachverwendung des Italienischen auf dem Niveau B1 und sind in der Lage, folgende kommunikative Aufgaben zu bewältigen: Über vergangene/persönliche Erfahrungen und Ereignisse differenzierter berichten (z.B. über einen Studienaufenthalt im Ausland); die Handlung eines Filmes wiedergeben; Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben, persönliche Meinung ausdrücken und kurze Begründungen und Erklärungen geben; über die eigenen Schwächen und Stärken berichten; über Studium, Arbeit und Beruf sprechen; sich bewerben: Stellenanzeigen verstehen, Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben verfassen; einen Zeitungsartikel verstehen; einen öffentlichen Beschwerdebrief für eine Zeitung verfassen; einen Ort/eine Landschaft beschreiben.

Kursformen und -Inhalte

ItaliaNet B1 besteht aus 6 Einheiten, die aufeinander aufbauen.

1. Ho visto un bel film

2. Disavventure a… a lieto fine

3. Vita da studente

4 L’Italia dei mille tesori

5. In cerca di lavoro

6. Luoghi di incontro

Nach erfolgreicher Bearbeitung des Kurses sind die Studierenden in der Lage, angemessen in allen vertrauten Bereichen des Alltagslebens und der persönlichen Interessen zu kommunizieren und sich mit einer selbständigen Sprachverwendung in einem italienischsprachigen Land zurechtzufinden.
Die Einheiten werden durch grammatikalische Übersichten und Glossare komplettiert.

Im Mittelpunkt des Kurses stehen Aspekte des heutigen Alltagslebens in Italien, die für Studierende und junge Akademiker relevant sind (Studium, Praktika und Arbeitswelt, Presse, Landschaft und Naturerbe, Feste und Feiertage, Leben in der Stadt, freiwilliges Engagement) und die anhand von vielfältigen und abwechslungsreichen Übungssequenzen mit Audio-, Video-, Lese- und Bildmaterialien präsentiert werden, wobei auf die Förderung der sprachlichen, landeskundlichen und interkulturellen Kompetenzen Wert gelegt wird.

Dem Kurs liegt ein kommunikativ-handlungsorientierter Ansatz zugrunde, der die Lernenden zum aktiven Umgang mit den Inputs, zur selbstständigen Reflexion über Funktionen und Strukturen der Sprache und zur eigenständigen Anwendung animiert.

Als Online-Kurs ermöglicht ItaliaNet ein orts- und zeitunabhängiges Lernen. Der reine Online-Kurs kann bis zum Ende der Kurslaufzeit bearbeitet werden. Falls Leistungsnachweise angestrebt werden, sind diese allerdings an die Vorlesungszeit gebunden. Genauere Informationen dazu sind auf der Eingangseite des Online-Kurses nach der Anmeldung zu entnehmen.
ItaliaNet kann auch als Blended-Learning-Kurs an den jeweiligen Hochschulstandorten angeboten werden, wodurch auch die kommunikative Kompetenz trainiert werden kann. Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den Leistungsnachweisen bei den Blended-Learning-Kursen werden an den jeweiligen Standorten bekanntgegeben.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Der Kurs ist für erfahrene Lernerinnen und Lerner, die bereits mindestens Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens erreicht haben.

Abgeschlossen wird der Kurs mit einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung (Klausur).

Español Online

Español Online

Grundkenntnisse des Spanischen

Archiv | SpanischA1 | A2 | Allgemeinkurs | B1 | B2

Kurzbeschreibung

Der Kurs Español Online wurde an den Universitäten Augsburg, Bayreuth sowie Erlangen-Nürnberg entwickelt und wird nach dem Blended Learning-Prinzip angeboten. Das Programm vermittelt im Lauf von vier Semestern mit je einem Modul pro Semester die Grundkenntnisse des Spanischen, wobei die Module auch einzeln belegt werden können. Bei Vorkenntnissen besteht die Möglichkeit, nach dem Ablegen eines Einstufungstests in ein höheres Modul einzusteigen. Außerdem bereitet der Kurs die Teilnehmenden auf einen Auslandsaufenthalt oder auf den Besuch fachsprachlicher Spanischkurse vor.

Zielgruppen

Das Lernangebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, insbesondere jedoch der Romanistik, die Spanischkenntnisse für ein semester- oder ein studienbegleitendes Praktikum im spanischsprachigen Ausland erwerben oder sich auf fachsprachliche Kurse vorbereiten möchten.

Darüber hinaus eignet sich der Kurs für Absolventinnen und Absolventen berufsbildender Schulen und Berufstätige, die sich schnell und flexibel die Grundkenntnisse der spanischen Sprache aneignen möchten.

Zielsetzungen

Español Online erfordert keine Vorkenntnisse des Spanischen. Daher folgt das Programm mit einem handlungsorientierten Ansatz dem Erwerb allgemeiner Sprachkenntnisse und bildet die Nutzer/innen in den zentralen sprachlichen Fertigkeiten Lese- und Hörverstehen sowie Sprech- und Schreibfertigkeit aus.

Darüber hinaus vermittelt der Kurs interkulturelle und kommunikative Kompetenzen sowie landeskundliche Inhalte zur Vorbereitung auf einen Aufenthalt in spanischsprachigen Ländern. Zusätzlich wird die Entwicklung von Lernstrategien zur Förderung lebenslangen Selbstlernens unterstützt.

Kursformen und -Inhalte

Español Online besteht aus vier aufeinander aufbauenden Modulen, die sich in jeweils acht Lerneinheiten unterteilen. Im Blended Learning-Format des Kurses wird pro Semester eines dieser Module bearbeitet. Dies kann entweder semesterbegleitend oder in einem Intensivkurs geschehen. Semesterbegleitend finden wöchentlich eine zweistündige Präsenzphase sowie eine ca. vierstündige Online-Phase statt.

Alternativ haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, einen dreiwöchigen Intensivkurs zu besuchen: Das Arbeitspensum pro Tag beträgt dann zweistündigen Präsenzunterricht kombiniert mit vier Stunden autonomem Lernen (Online-Phase).

Voraussetzungen und Abschlüsse

Español Online setzt keine Spanischkenntnisse voraus. Der gesamte Kurs mit vier aufeinander aufbauenden Modulen schließt auf dem Niveau UNIcert® II bzw. der Stufe B2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen ab; mit dem Abschluss von drei Modulen erreichen die Teilnehmenden das Niveau UNIcert® I bzw. Stufe B1 GER.

Darüber hinaus wird für jedes abgeschlossene Modul ein Schein der Partneruniversität ausgestellt, der dem erreichten Niveau entspricht. Voraussetzung für den Erhalt des Scheines ist neben der aktiven Teilnahme an Präsenz- und Online-Phasen das Bestehen der Endklausur.

Infobox

Kontakt:
Dr. Luis Martín

Status: Archiv

Klara, färdiga, gå! – Läsförståelse

Klara, färdiga, gå!

Leseverstehen A2/B1

Aktuell | SchwedischA2 | B1 | Leseverstehen

Kurzbeschreibung

Klara, färdiga, gå! Leseverstehen A2/B1 baut auf dem Onlinekurs Klara, färdiga, gå! Hörverstehen A1/A2 auf, der aus authentischen Tonaufnahmen und Texten besteht. Im Kurs Klara, färdiga, gå! Leseverstehen A2/B1 lernen wir Klara, eine deutsche Austauschstudentin in Schweden, besser kennen. Dank Klaras Reiseblog erfahren wir, was Klara auf ihrer Reise durch Schweden erlebt hat. Gleichzeitig bekommen wir interessante Reisetipps und einen Einblick in das Leben einer Erasmusstudentin in Schweden. Klara reist mit dem Motorrad durch das Land, trifft verschiedene Leute und muss sich mit Situationen, denen man als Student in Schweden begegnet, auseinandersetzen. Das kann die Beschaffung eines Zimmers, Einkaufen, Umgang mit Freunden, Arztbesuch oder Jobsuche sein.

Zusammen mit Klara begegnen wir unterschiedlichen Varianten der schwedischen Sprache, sowohl in formellen wie auch in informellen Kontexten.

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Studierende mit fortgeschrittenen Schwedischkenntnissen, die ihre Kompetenzen in Leseverstehen weiter entwickeln möchten.

Zielsetzungen

Der Kurs Klara, färdiga, gå! Leseverstehen A2/B1 ist in sechs Module unterteilt, welche sowohl nach Themen als auch nach Lernzielen progressiv strukturiert sind. Die Module bauen zwar aufeinander auf, sind aber auch einzeln einsetzbar. Ziel des Kurses ist der Erwerb von Sprachkenntnissen auf dem Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens. Vor allem soll die Sprachkompetenz im Bereich Leseverstehen entwickelt werden. Deshalb wird sowohl auf die rezeptive Fähigkeit des Leseverstehens wie auch auf die produktive Wiedergabe des Gelesenen Wert gelegt.

Die Module bieten ein breites Spektrum an Dialogen und Texten in unterschiedlichen Kontexten an. Der Wortschatz kann innerhalb der verschiedenen Themengebiete wesentlich erweitert werden.

Der Wortschatz und die Grammatik werden immer kontextgebunden erlernt und trainiert. Der Lernansatz ist interaktiv dank des automatischen aber auch persönlichen Feedbacks durch einen E-Tutor. Gleichzeitig ist der Kurs handlungsorientiert, was sich in der Struktur des Kursmaterials widerspiegelt.

Kursformen und -Inhalte

Klara, färdiga, gå! Leseverstehen A2/B1 besteht aus sechs aufeinander aufbauenden Modulen und einem siebten Wiederholungs- und Prüfungsmodul.

Nähere Informationen über den Aufbau des Kurses entnehmen Sie bitte der Rubrik Details.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Da es sich um einen Kurs für Fortgeschrittene handelt, empfiehlt es sich, vor der Kursteilnahme die eigenen Schwedischkenntnisse zu testen. Kursteilnehmende können das Niveau ihrer Schwedischkenntnisse in einem Einstufungstest ermitteln. Um am Ende des Kurses einen Leistungsnachweis zu erhalten, müssen alle Teilnehmenden an der Abschlussklausur auf der Stufe B1 persönlich teilnehmen.

Infobox

Kontakt:
Miriam Schlosser

Autor/innen:
Karina Brehm, Håkan Fink, Miriam Schlosser

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg