Index

MML – Multimediale Landeskunde

Kurzbeschreibung

MML ist ein interaktives tutorielles Computerlernprogramm mit situativen Sprachübungen für Deutsch als Fremdsprache, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch unter besonderer Berücksichtigung der Vermittlung landeskundlicher Inhalte. Dem Benutzer werden über das Identifikationsangebot mit den im Programm eingeführten Personen (Studentin, Geschäftsfrau, Uni-Professor) in verschiedenen sozialen Rollen und Kontexten landeskundliche Lerninhalte in lebensnahen Situationen vermittelt.

Zielgruppen

Das Programm kann als Selbstlernmaterial oder unterrichtsbegleitend für Lerner mit Mittelstufenkenntnissen benutzt werden.

Zielsetzungen

Ziel ist die erfolgreiche interkulturelle Kommunikation auf der Basis der Kenntnisse in der Zielsprache, deren kulturellen Kontext und landesspezifischen Eigenheiten. MML schafft durch die Vermittlung landeskundlicher Informationen unter Verwendung authentischen Materials die Voraussetzungen zu interkulturellem Verständnis, adäquatem sprachlichen und sozialen Handeln sowie zum Abbau von kulturellen und sprachlichen Barrieren.

Kursformen und -Inhalte

Das Programm vermittelt dem Anwender durch authentisches Material in Bild, Ton, Video und schriftlichen Texten umfangreiches Wissen über Landeskunde und bietet dem Benutzer die Möglichkeit, seine Sprachfertigkeiten mit kontextuellen Sprach- und Grammatikübungen zu verbessern sowie sein Hör- und Leseverständnis zu schulen. Interaktive Sprachübungen, jederzeit abrufbare landeskundliche Informationen, eine Grammatik, ein kontextuelles Wörterbuch und eine Windows-Hilfe ergänzen das Programm.

Infobox

Projektleitung:
LAss. Gabriele Teutsch

Autoren/innen:
Prof. Dr. Gerhard Koller, Danièle Dugré, Thomas Oberhofer, Dr. Arthur Tiutenko, Prof. Dr. Germán Ruipérez , J. C. García Cabrero, Monika Guttack, Dr. Mário Matos, Prof. Dr. Erwin Koller

Status: Archiv

L’italiano della storia dell’arte, dell’archeologia e dell’architettura

L'italiano della storia dell'arte, dell'archeologia e dell'architettura

Aktuell | ItalienischB1 | Kunst | Landeskunde

Kurzbeschreibung

Der Kurs bietet eine Einführung in die Fachsprachen der Archäologie, der Kunstgeschichte und der Architektur des Italienischen. Ausgehend von Fachtexten sowie Videomaterialien wird das Lese/Hörverständnis trainiert, Fachwortschatz, Fachformulierungen und -ausdrücke herausgearbeitet und in ersten fachsprachlichen Situationen angewendet. Dank abwechslungsreichen Übungssequenzen werden die Studierenden zur aktiven Auseinandersetzung mit der Fachsprache animiert und stufenweise zur selbstständigen Anwendung in ersten fachsprachlichen Kontexten hingeführt.

Zielgruppen

Der Kurs ist für Studierende der Archäologie, Architektur und Kunstgeschichte (aber auch anderer affinen geisteswissenschaftlichen Fächer) geeignet.

Zielsetzungen

Der Kurs befähigt Studierende der Archäologie, Architektur und Kunstgeschichte (aber auch anderer affinen geisteswissenschaftlichen Fächer),  schriftliche und mündliche fachsprachliche Texte zu verstehen, den grundlegenden Fachwortschatz zu erwerben und sich in ersten fachrelevanten Situationen dem Niveau B1 des GER angemessen auf Italienisch auszudrücken und zu kommunizieren.

Kursformen und -Inhalte

Die einzelnen Einheiten gehen von Input verschiedener Medien aus (Fachtexte, Bilder, Videoaufnahmen von einer Länge von ca. 10-15 Minuten) und bestehen aus abwechslungsreichen Übungssequenzen, die das Lese- oder Hörverstehen trainieren. Es werden außerdem die jeweiligen lexikalischen, grammatikalischen und kommunikativen Besonderheiten des Inputs unter Verwendung einer induktiven Methodik herausgearbeitet. Die Studierenden werden zur selbständigen/aktiven Beobachtung und Reflexion animiert und zur Anwendung animiert.

Die dabei verwendeten Übungstypologien reichen von klassischen automatisch korrigierbaren Übungen (Richtig/Falsch; Single und Multiple Choice, Lückenübungen, Drag and Drop Übungen in verschiedenen Variationen) über offenen Fragen mit Musterlösung bis hin zu freien Beiträgen für das Forum bzw. der Zusendung von schriftlichen Aufgaben an den Tutor /die Tutorin.

Die mündliche kommunikative Kompetenz kann im Rahmen von Blended-Learning Angeboten an den jeweiligen Standorten gezielt und verstärkt trainiert werden.

Zahlreiche Links für die inhaltliche Vertiefung eines Themas, sowie grammatikalische Zusammenfassungen und thematische Glossare komplettieren die Online-Einheiten.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Italienischkenntnisse auf Niveau A2 des GER werden benötigt. Der Kurs schließt mit einem schriftlichen Leistungsnachweis (Klausur) ab.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg