Navigation

Studienbegleitende Kurse

Studienbegleitende Deutschkurse

Wintersemester 2020/21: 02.11.2020 – 12.02.2021

  • Kursreglement siehe unten.
  • Anmeldezeitraum für die studienbegleitenden Deutschkurse: 26.10.2020 — 06.11.2020
  • Nähere Informationen findet man auf der folgenden Seite: Zur Anmeldung für Deutschkurse.
  • Allgemeiner Beginn der Deutschkurse
    • In Erlangen: 09.11.2020
    • In Nürnberg: 09.11.2020
  • Ende der studienbegleitenden Deutschkurse: 12.02.2021

Allgemeines Kursreglement

Die studienbegleitenden Deutschkurse des Sprachenzentrums (SZ) sind ein Angebot, das allen eingeschriebenen Studierenden und sonstigen Angehörigen der Universität Erlangen-Nürnberg offen steht. Zu den Angehörigen der Universität zählen Mitarbeiter, Praktikanten, Gastwissenschaftler oder auch Promotionstudierende. Partner/Partnerinnen der genannten Personengruppen sind nicht berechtigt, an den vom Sprachenzentrum angebotenen Deutschkursen teilzunehmen.

Die Kurse finden während des Semesters statt. Der Unterricht beginnt in Erlangen in der zweiten Semesterwoche. In der ersten Semesterwoche finden für die Erlanger Kurse die Kursanmeldungen statt. Die Kurse, die am Standort Nürnberg (WISO) stattfinden, beginnen immer in der ersten Semesterwoche. Das gesamte Kursangebot findet man im Vorlesungsverzeichnis.

Beispielpfad: www.univis.uni-erlangen.de -> Vorlesungsverzeichnis -> Sprachenzentrum -> Sprachkurse in Erlangen -> Deutsch als Fremdsprache

Wenn Sie einen Kurs besuchen möchten, brauchen Sie eine Einstufung. Prinzipiell können Sie sich nur für die Kurse anmelden, die dieser Einstufung entsprechen. Absolute Anfänger werden automatisch für die Stufe A1 bzw. A1.1 eingestuft.

Die Kursstufen orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).

Nähere Informationen zur Einstufung finden Sie hier.

In der ersten Semesterwoche findet die Anmeldung für die Deutschkurse statt. Dafür müssen Sie in Erlangen zum Sprachenzentrum, in Nürnberg zum Campus in der Langen Gasse kommen und sich persönlich anmelden. Wenn Sie selbst nicht kommen können, dann kann auch jemand anderes dies für Sie erledigen. Damit es nicht zu unnötig langen Wartezeiten kommt, müssen Sie einen Termin für die Anmeldung vereinbaren. Das machen Sie bitte auf der folgenden Seite, wo Sie dann auch die genauen Adressen, wo die Anmeldung stattfindet, erfahren: https://daf.sz.fau.de/kurse.

 

Zur Anmeldung bringen Sie bitte mit:

  • Nachweis, dass Sie Student/in, Gastwissenschaftler/n oder Mitarbeiter/in an der FAU sind. Im Normalfall reicht dazu die FAU-Card oder die Immatrikulationsbescheinigung.
  • Nachweis Ihrer Einstufung (Testergebnis, transcript of records oder anerkannte Zertifikate).
  • Eine klare Idee, welche Kurse Sie besuchen wollen. Zur Vorbereitung: http://www.univis.uni-erlangen.de/

Bei der Anmeldung werden alle Studierenden zunächst nur vorangemeldet, d.h. Sie sind zuerst nur auf einer Warteliste. Am Ende der ersten Semesterwoche werden die Kursplätze verteilt und Sie erhalten eine Nachricht per Email darüber, in welchen Kursen wir Ihnen einen Platz geben konnten. Es ist also nicht wichtig, ob Sie gleich zu Beginn des Anmeldezeitraums kommen oder am Ende.

Wer in der ersten Unterrichtswoche ohne triftigen Grund und Entschuldigung nicht am Unterricht teilnimmt, verliert seinen Kursplatz. Letzterer wird sofort an jemanden auf einer Warteliste vergeben.

Ein verspäteter Kurseinstieg nach der ersten Unterrichtsstunde ist in begründeten Ausnahmefällen (Krankheitsfall, Visa- und Einreiseprobleme) möglich, sofern eine anerkannte Einstufung vorliegt. Nach der zweiten Unterrichtsstunde ist ein Kurseinstieg generell nicht mehr möglich.

Es besteht in den Deutschkursen Anwesenheitspflicht (siehe auch Punkt Leistungsnachweis).

Es besteht in den Deutschkursen Anwesenheitspflicht. Konkret heißt das für die Deutschkurse, dass es zum Erwerb eines Leistungsnachweises (Note und ECTS-Punkte) notwendig ist, im Kurs zu mindestens 85% anwesend zu sein und den vom Kursleiter anberaumten Abschlusstest erfolgreich zu bewältigen.

Der Leistungsnachweis erfolgt für alle immatrikulierten Kursteilnehmer durch eine Eintragung der erzielten Note in mein campus. Nichtimmatrikulierte Kursteilnehmer können nach Semesterabschluss einen „traditionellen“ benoteten Schein erhalten. Wer den Abschlusstest nicht besteht, kann einen unbenoteten Teilnahmeschein (ohne ECTS) erhalten.

Von Studierenden (gelbe FAU-Card) und Gastwissenschaftler*innen (grüne FAU-Card) werden für die Teilnahme an den studienbegleitenden Deutschkursen keine Gebühren erhoben. Von Gasthörer*innen und regulären Mitarbeiter*innen der FAU (blaue FAU-Card) hingegen werden Gebühren in Höhe von 30 Euro pro SWS und Semester erhoben. Die Gebühr ist in der ersten Semesterhälfte an die Universität zu überweisen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier: www.sz.uni-erlangen.de/leitung/hinweise.

Die Kursgröße liegt in der Regel bei maximal 25 Teilnehmern. Melden sich für einen Kurs mehr als 25 Teilnehmer an, entscheidet die Abteilungsleitung über die Vergabe der Kursplätze. Dabei wird vor allem die kurrikulare Notwendigkeit eines Kursbesuchs berücksichtigt. Eine Reservierung für einen Kursplatz ist nicht möglich.

Kurse mit weniger als 5 Teilnehmern fallen normalerweise aus.

Obwohl sich die Kursstufen am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) orientieren, bedeutet der erfolgreiche Besuch von Kursen auf einer dieser Stufen nicht automatisch, dass man nunmehr diese Stufe vollständig abgeschlossen hat. Das Ansammeln einer bestimmten Anzahl von Kursen auf einer Stufe bedeutet nur, dass wir es für sinnvoll halten, die Kurse der nächst höheren Stufe zu besuchen.

Es werden vom Sprachenzentrum keine Sprachzeugnisse über erreichte Niveaustufen ausgestellt. Letztere sind durch geeignete Prüfungen unter Beweis zu stellen, etwa durch die verschiedenen Zertifikate des Goethe-Instituts oder des Volkshochschulverbandes (telc). Siehe auch: Tests und Prüfungen