Navigation

Informationen für nicht-reguläre Studierende

Internationale Austausch- und Programmstudierende sind keine Gaststudierende und können Informationen zu Sprachkursen hier finden.

Nicht-reguläre Studierende sind zum einen FAU-Beschäftigte und zum anderen sog. Gaststudierende (ehem. „Gasthörer/innen“).
Nicht-reguläre Studierende können an Lehrveranstaltungen der FAU teilnehmen; dies gilt auch für Kurse des Sprachenzentrums, sofern noch Plätze zur Verfügung stehen. Gaststudierende brauchen eine Einschreibung zu einem Gaststudium, für FAU-Beschäftigte ist dies nicht nötig.

Kostenbeiträge

Gaststudierende und FAU-Beschäftigte müssen für Kurse des Sprachenzentrums einen Kostenbeitrag (aktuell 30,- € / Semesterwochenstunde) entrichten, der von der Kostenbeitragsordnung des Sprachenzentrums geregelt wird.

Kontoverbindung
Begünstigter:
IBAN:
BIC:
Kreditinstitut
Verwendungszweck:
Staatsoberkasse Bayern in Landshut
DE66 7005 0000 0301 2792 80
BYLADEMMXXX
Bayerische Landesbank
0002.0172.9549 Kursbezeichnung (z.B. Spanisch EK II)

Die Angabe des Verwendungszwecks und der Kursbezeichnung ist außerordentlich wichtig, da Ihre Überweisung sonst nicht zugeordnet werden kann. Bei Nichtbeachtung können Mahnungen (mit Mahngebühren) die Folge sein.

Besondere Bestimmungen für Deutschkurse

Gaststudierende, die sich für einen Sprachkurs in Deutsch interessieren, müssen die gleichen Bedingungen erfüllen wie Studienbewerber/innen für ein grundständiges Bachelor-Studium. Das heißt, dass Deutschkenntnisse auf dem Niveau einer DSH 2 nachgewiesen werden müssen. Nähere Informationen hierzu findet man auf der Seite der Zulassungsstelle.

Deutschkurse unterhalb des DSH-2-Niveaus können nicht von Gaststudierenden besucht werden.