Navigation

Zahlen, Daten & Fakten

Zahlen – Daten – Fakten

 

Teilnehmerzahlen

Vor ungefähr 15 Jahren ergab sich für die Spanisch-Ausbildung am Standort Erlangen eine deutlich wahrnehmbare Veränderung, die wohl im Zusammenhang mit der zunehmenden Erkenntnis steht, dass die spanische Sprache aufgrund ihrer starken Präsenz und der damit verbundenen weltweiten Geltung immer mehr Beachtung findet. So verwundert es nicht, wenn die Zahl der Studierenden, die Spanisch-Kurse an der FAU besuchen, kontinuierlich anstieg, was insbesondere auf die immense Nachfrage seitens der Hörer aller Fakultäten zurückzuführen ist.

Nach einem Höhepunkt im SoSe 2013 mit fast 1.400 Kursteilnehmer/- Innen gab es in der Folge – bedingt durch mehrere am Sprachenzentrum notwendig gewordene Kürzungsmaßnahmen – einen spürbaren und auf verschiedene Etappen verteilten Rückgang. Zu dieser Entwicklung trägt aber auch der Umstand bei, dass seit einigen Jahren die Teilnehmerzahlen im Bereich der Spanisch-Kurse für Romanisten in gravierender Weise rückläufig ist (dies könnte zumindest teilweise den schlechter gewordenen Arbeitsperspektiven für zukünftige Gymnasiallehrer geschuldet sein). Die genannten Faktoren haben so zu einer Konsolidierung auf einem weitaus geringeren, aber immer noch hohen Niveau mit ca. 800 Kursteilnehmer/-Innen pro Semester geführt (nach einer anderen Lesart, bei der der zweistündige Kurstyp als Orientierungsgröße dient, wären es ca. 1.500).

 

Internationale Zusammensetzung des Lehrkörpers

Die Abteilung beschäftigt MitarbeiterInnen aus 11 verschiedenen Ländern und präsentiert sich damit als wahrhaft multinational. Zuletzt waren am Standort Erlangen bis zu 26 Personen aus folgenden Ländern tätig:

15 aus Spanien

2 aus Deutschland

1 aus Argentinien

1 aus Brasilien

1 aus Kolumbien

1 aus Kuba

1 aus Mexiko

1 aus Peru

1 aus Portugal

1 aus Uruguay

1 aus Venezuela.