Tutti giù per terra – Remixed. Un’antipresentazione

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Eine Lesung anderer Art mit dem italienischen Schriftsteller Giuseppe Culicchia und der Schauspielerin Federica Mafucci. In Zusammenarbeit mit dem Christian Ernst Gymnasium Erlangen

Am 19. Juni 2015 folgte der bekannte italienische Schriftsteller Giuseppe Culicchia der Einladung der Abteilung Italienisch des Sprachenzentrums und stellte in einer Kabarett-Lesung seinen neu aufgelegten Roman „Tutti giù per terra – Remixed“ vor. Es handelt sich um ein Werk, das Culicchia bereits 1990 zum ersten Mal veröffentlicht hatte und sich mit dem jungen Walter befasst, der sowohl beruflich als auch privat wenig Erfolg im Leben hat. Da die wirtschaftliche Situation vieler junger Italiener und Italienerinnen heutzutage genauso prekär ist, hat Culicchia sein Werk adaptiert und der modernen Zeit angepasst.

In seiner kurzweiligen Lesung in der Aula des Christian-Ernst-Gymnasiums (Erlangen) spielte auch Federica Mafucci, ihres Zeichens Schauspielerin und Regisseurin, eine große Rolle, nämlich die der Franca. Diese wurde als Freiwillige aus dem Publikum ausgewählt, um Culicchia vorzustellen und die Moderation seines Vortrags zu übernehmen, bereitete ihm jedoch große Schwierigkeiten durch ihre Unaufmerksamkeit und ihre daraus resultierenden Alternativbeschäftigungen auf der Bühne, die den Zuschauer stark vom eigentlichen Star der Lesung ablenken. Die Interaktion zwischen Culicchia, der sich selbst spielt, und Mafucci wirkte so authentisch und die Handlungen so urkomisch, dass die beiden oft Pausen machen mussten, bis das Lachen und der Applaus der Zuschauer abgeebbt waren! Besonderer Dank für den schönen Abend geht an dieser Stelle also an signor Culicchia und signora Mafucci, aber auch an die Kolleginnen vom Friedrich-Ernst-Gymnasium, ohne deren Bereitstellung der Lokalität diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre! (Sabine Lang)

 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg